APPLICATIONSBUREAUTIQUE ★ CPC TEXT/ADRESS ★

Profitext (Mein Home-Computer)Textverarbeitung mit CPC-Text/Adress (CPC Magazin)
★ Ce texte vous est présenté dans sa version originale ★ 
 ★ This text is presented to you in its original version ★ 
 ★ Este texto se presenta en su versión original ★ 
 ★ Dieser Text wird in seiner Originalfassung präsentiert ★ 

In der August-Ausgabe veröffentlichten wir den Bericht unserer Mitarbeiterin Edith Czupalla, die auf der Suche nach einem preiswerten Textverarbeitungs-System Münchener Verkäufer auf die Probe stellte. Neben dem Commodore 64 wurde ihr immer wieder der Schneider CPC 464 empfohlen, der wegen seiner 80-Zeichen-Darstel-lung zwar für Textverarbeitung ideal ist, aber andererseits noch nicht mit rechter Software zur Verfügung stand. Was lag also näher, als sich mit CHIP-Autor Friedrich Lorenz zusammenzutun und einmal zu überprüfen, ob denn wirklich keine brauchbare Textverarbeitung-Software für Schneider CPC 464 und Schneider CPC 664 aufzutreiben ist.

CPC Text/Adress

Das Textverarbeitungsprogramm mit integrierter Adreßver-waltung zeigt Ansätze zu einem professionellen System. Für etwa 80 Mark erhält der Anwender eine Version, die ernsthaftes Arbeiten durchaus erlaubt. Zudem entspricht der deutsche Zeichensatz wirklich einer deutschen DIN-Schreibmaschinentastatur, was leider kein Standard ist. Manche auf dem Markt befindlichen, angeblich deutschen Zeichensätze vergreifen sich ja fingerbrechend an den eckigen Klammern und anderen für Zehnfinger-Blindschreiben unmöglichen Tasten.

Die 16seitige Bedienungsanleitung im Buchformat für beide Programmteile geht ausführlich auf die beiden Programme und deren Verknüpfung ein. Die Gestaltung des Textes erschwert allerdings das Finden von einzelnen Funktionsbeschreibungen. Nach etwas Übung heißt es aber auch hier: ,,Load and work“.

Vorteilhaft ist, daß während des Schreibens jederzeit die Textparameter geändert werden können — die Zeilenbreite ist jederzeit veränderbar. In einer verbesserten Version sind nun auch Blockoperationen möglich, außerdem Druckersonderfunktionen, wie Fettdruck oder ähnliche.

Verarbeitet der verwendete Drucker den Zeichensatz nicht, so kann er ohne Probleme umdefiniert werden. Die Trennfunktion, die zwar nur halbautomatisch und absatzweise abläuft, macht den mit automatischem Word-Wrapping geschriebenen Text zu einem lesbaren Blocksatz, ohne die sonst üblichen großen Löcher. Nur aus diesem Grund kann man bei längeren Texten den reichlich langsamen Ablauf verschmerzen.

Hinderlich kann der ,,LOAD“-Vorgang sein, da das Programm zur Suche keinen File-Namen anfordert, sondern das Band einfach abarbeitet und jeweils fragt, ob die gefundene Aufzeichnung gewünscht wird oder nicht. Negativ fällt auch auch, daß keine Seitenzahlen ausgedruckt werden. Gegenüber der ersten Version von CPC-Text sind bereits einige Verbesserungen vorgenommen worden. So läßt sich jetzt auch der linke Rand einstellen, und außerdem sind Löschfunktionen hinzu gekommen, die vorher vollkom men fehlten.

Friedrich Lorenz/dw ,HC

★ PUBLISHERS: Happy Software , MARKT&TECHNIK
★ YEAR: 198X
★ CONFIG: 64K + AMSDOS
★ LANGUAGE:
★ LICENCE: COMMERCIALE
★ AUTHOR(S): ???
★ PRICE: DM 78.--

Cliquez sur l'image pour voir les différents packages (2). 

★ AMSTRAD CPC ★ DOWNLOAD ★

Advert/Publicité:
» MarkT-Technik-CPC  Text-Adress-CPC464  fur  ein  und  Umsteiger    GERMANDATE: 2016-10-24
DL: 104 fois
TYPE: image
SIZE: 170Ko
NOTE: Uploaded by hERMOL ; w768*h1122

Dump cassette:
» CPC  Text-Adress    GERMANDATE: 2020-07-06
DL: 41 fois
TYPE: ZIP
SIZE: 17Ko
NOTE: Dumped by Dlfrsilver for Loic DANEELS ;
.HFE: NON
.LOG: OUI

Je participe au site:
» Newfile(s) upload/Envoye de fichier(s)
★ AMSTRAD CPC ★ A voir aussi sur CPCrulez , les sujets suivants pourront vous intéresser...

Lien(s):
» Applications » Secured System Database (Your Computer)
» Applications » E-Type
» Applications » Intact
» Applications » Beesoft - Ultrabase
» Applications » Word-Pro
» Applications » Dbase II

QUE DIT LA LOI FRANÇAISE:

L'alinéa 8 de l'article L122-5 du Code de la propriété intellectuelle explique que « Lorsque l'œuvre a été divulguée, l'auteur ne peut interdire la reproduction d'une œuvre et sa représentation effectuées à des fins de conservation ou destinées à préserver les conditions de sa consultation à des fins de recherche ou détudes privées par des particuliers, dans les locaux de l'établissement et sur des terminaux dédiés par des bibliothèques accessibles au public, par des musées ou par des services d'archives, sous réserve que ceux-ci ne recherchent aucun avantage économique ou commercial ». Pas de problème donc pour nous!

CPCrulez[Content Management System] v8.7-desktop/c
Page créée en 043 millisecondes et consultée 1069 fois

L'Amstrad CPC est une machine 8 bits à base d'un Z80 à 4MHz. Le premier de la gamme fut le CPC 464 en 1984, équipé d'un lecteur de cassettes intégré il se plaçait en concurrent  du Commodore C64 beaucoup plus compliqué à utiliser et plus cher. Ce fut un réel succès et sorti cette même années le CPC 664 équipé d'un lecteur de disquettes trois pouces intégré. Sa vie fut de courte durée puisqu'en 1985 il fut remplacé par le CPC 6128 qui était plus compact, plus soigné et surtout qui avait 128Ko de RAM au lieu de 64Ko.