LITTÉRATUREGERMAN ★ KREATIVE GRAFIKGESTALTUNG AUF DEM CPC464/664/6128 ★

Kreative Grafikgestaltung auf dem CPC464/664/6128Littérature German
★ Ce texte vous est présenté dans sa version originale ★ 
 ★ This text is presented to you in its original version ★ 
 ★ Este texto se presenta en su versión original ★ 
 ★ Dieser Text wird in seiner Originalfassung präsentiert ★ 

Dieses Buch zeig! neue, ungewöhnliche Wege zum Selbstprogrammieren von Computergrafik. Dazu stellt es nicht -wie sonst üblich - eine große Anzahl verschiedenster Programme aus diesem komplexen Gebiet dar. sondern greift drei unterschiedliche, kurze Grundprogramme heraus, die ausführlich erläutert werden.

Dabei zeigt Ihnen der Autor, wie Sie durch kleine Veränderungen in den Parametern eine Fülle von verschiedenartigen, oft höchst eigenwilligen grafischen Gestaltungen erzielen können. Besonderer Wert wird dabei auf knappe, übersichtliche Programmierung gelegt, die auch dem Anfänger keine Schwierigkeiten bereitet. Die meisten Programme umfassen lediglich
zwischen 10 und 20 Zeilen und sind klar strukturiert.

Das Buch umfaßt folgende Hauptteile:

  • Im ersten Teil wird ein Programm vorgestellt, das die Grafiken aus der Grundform des Quadrats heraus entwickelt.
  • Das Grundprogramm im zweiten Teil geht von der mathematischen Figur der »Bogenraute« aus und eröffnet durch seine geschweiften Linien ganz neue Möglichkeiten der Computergrafik.
  • Dem dritten Teil liegt ein Programm zugrunde, das auf ganz anderen Grundlagen beruht; es arbeitet nicht mit mathematischgeometrischen Formeln wie für Quadrat und Bogenraute, sondern stellt sich aus Zeichen des ASCII-Zeichensatzes oder auchaus selbstdefinierten Zeichen eine Figur zusammen, die sich über den Bildschirm bewegt und dabei eigenartige, zum Teil sich selbst wieder löschende Spuren hinterläßt.
  • Völlig neu ist im vierten Teil die Darstellung von Techniken, mit denen Computergrafik auf jedem einfachen Matrixdrucker vielfarbig ausgedruckt werden kann.

Dieses Buch zeigt Ihnen, wie Sie mit einfachsten Mitteln künstlerisch anspruchsvolle Grafiken gestalten können, und enthält dazu eine Fülle von Tips und Anregungen.

Hardware-Anforderungen:

  • Schneider CPC 464/664/6128
  • Matrix-Drucker zum Ausdruk-ken von Grafiken

Inhaltsverzeichnis

Vorwort

Einleitung

1 Das BLACK-HOLE-Programm

1.1 Grundformen

1.2 Der mehrfache Koordinatenursprung

1.3 Das Überzeichnen mit GRAPHICS PEN 0

1.4 Das Ausfüllen von Flächen

1.5 Veränderungen der Zeichenschleife

1.5.1 Verkürzung auf zwei Linien

1.5.2 Verkürzung auf eine Linie

1.5.3 Veränderungen in der Drehzeile

1.5.4 Veränderungen durch Sinus-Faktoren

1.5.5 Verkürzungen mit Sinus- und Cosinus-Faktoren

1.5.6 Veränderungen der laufenden Zeichenschleife

2 Das BOGENRAUTE-Programm

2.1 Grundformen mit PLOT

2.2 Das Einfügen von Drehzeilen

2.3 Die Grundform mit DRAW

2.4 Das Beschleunigen der Zeichnung

2.5 Einseitige Vergrößerung und Verkleinerung der Rauten

2.6 Verkürzungen der Zeichenlinie

2.7 Variable Verkürzungen

2.8 Veränderungen bei der Koordinatenberechnung 2.8.1 Erweiterungen durch Sinus- und Cosinus-Faktoren

[...]

★ PUBLISHER: MARKT&TECHNIK
★ YEAR: 198x
★ LANGUAGE:
★ LICENCE: COMMERCIALE
★ AUTHOR: Frederich BELZNER

CPCrulez[Content Management System] v8.7-desktop/cache
Page créée en 100 millisecondes et consultée 296 fois

L'Amstrad CPC est une machine 8 bits à base d'un Z80 à 4MHz. Le premier de la gamme fut le CPC 464 en 1984, équipé d'un lecteur de cassettes intégré il se plaçait en concurrent  du Commodore C64 beaucoup plus compliqué à utiliser et plus cher. Ce fut un réel succès et sorti cette même années le CPC 664 équipé d'un lecteur de disquettes trois pouces intégré. Sa vie fut de courte durée puisqu'en 1985 il fut remplacé par le CPC 6128 qui était plus compact, plus soigné et surtout qui avait 128Ko de RAM au lieu de 64Ko.