APPLICATIONSAIDE A LA CREATION DE JEUX ★ ACB: Arcade Construction Basic ★

Acb - Arcade Construction Basic|CPC Amstrad International)Applications Aide A La Creation De Jeux
★ Ce texte vous est présenté dans sa version originale ★ 
 ★ This text is presented to you in its original version ★ 
 ★ Este texto se presenta en su versión original ★ 
 ★ Dieser Text wird in seiner Originalfassung präsentiert ★ 

Die Zeiten, in denen die Spielprogramme von Hobbyprogrammierern ein wirres, langsames Flackern waren, scheinen nun endgültig vorbei zu sein.

Immer mehr und bessere Game-Creator werden für den CPC angeboten. Nachdem der "GAC" die endgültige Lösung für Adventure-Pro-grammierer stellte, folgte in Kürze das "Laser-Basic", welches von der Konzeption gut durchdacht war, im Endeffekt aber so viele Befehle bot.
daß man genausogut Assembler lernen könnte. Neu ist das "Arcade Construction Basic", welches (man höre und staune) aus deutschen Landen kommt.

Während Sie sich die Spielidee selber ausdenken müssen, kann Ihnen "ACB" bei den Sprites helfen. Ein komfortabler Sprite-Editor gehört zum Lieferumfang.

"ACB" ist eine Sprite-Erweiterung, die dem Anwender mit über 50 neuen Befehlen die Möglichkeiten professioneller Spieleprogrammierung eröffnet

Dabei ist "ACB" keine RSX-Erweiterung. Es stellt tatsächlich neue Befehle zur Verfügung, die ohne komplizierte Markierungen oder Anhängsel eingegeben werden können. Durch Direktmanipulation des Bildschirms wird das Ganze schön schnell und flimmerfrei. Neben den ca. 30 Sprite-Befehlen, gibt es noch einige Befehle die Firmware-Calls und MC-Routinen ersparen.

Mit ein wenig Vorstellungskraft kann man sofort mit dem Programmieren anfangen. Vorstellungskraft benötigt man für die Spielidee und für das Errechnen der Multicolor-Sprites, die ähnlich dem Symbol-Befehl aufgestellt werden.

Sprites können als Objekte am Bildschirm stehen, als Missiles über den Bildschirm bewegt werden, als Player-Missiles über Joystick oder Tastatur über den Bildschirm bewegt werden, eine Kombination aller Missile-Typen sein und zusätzlich noch animiert oder als Blockteile direkt in die Screen geschrieben werden.
Die Befehle bestehen im Gegensatz zu Laser Basic nicht aus "Drei-Buchstaben-Kommandos", sondern sind aussagekräftig genug, daß man bei einigermaßen vorhandenen Basic-Kenntnissen das 20-seitige deutsche Handbuch schon kaum noch benötigt.

Der Test des Systems dauerte einen halben Tag und brachte ein Jump-and-Run-Spiel im Stile des Manie Miner, mit acht Screens und einer tollen Grafik hervor. Danach kann ich sagen, daß "ACB" ein wiklich starkes Tool ist, welches mit Sicherheit in Kürze zur Standard-Ausstattung eines jeden CPC-Anwenders gehören sollte.

TM, CPCAI8609

★ PUBLISHER(S): ???
★ YEAR: 1986
★ CONFIG: 64K + AMSDOS
★ LANGUAGE:
★ LICENCE: COMMERCIALE
★ AUTOR: P. West

★ AMSTRAD CPC ★ DOWNLOAD ★

Advert/Publicité:
» ACB-Arcade  Construction  Basic    GERMANDATE: 2015-01-08
DL: 121 fois
TYPE: image
SIZE: 74Ko

Je participe au site:
» Newfile(s) upload/Envoye de fichier(s)
★ AMSTRAD CPC ★ A voir aussi sur CPCrulez , les sujets suivants pourront vous intéresser...

Lien(s):
» Applications » Genesis vs. Graphic Adventure Creator
» Applications » Sprite Generator
» Applications » Gac - Der Graphic Adventure Creator (CPC Amstrad International)
» Applications » Paw - Professional Adventure Writing System
» Applications » Genesis : The Complete Adventure Creation System
» Applications » Jade: Créez vos propres jeux d'aventure!

QUE DIT LA LOI FRANÇAISE:

L'alinéa 8 de l'article L122-5 du Code de la propriété intellectuelle explique que « Lorsque l'œuvre a été divulguée, l'auteur ne peut interdire la reproduction d'une œuvre et sa représentation effectuées à des fins de conservation ou destinées à préserver les conditions de sa consultation à des fins de recherche ou détudes privées par des particuliers, dans les locaux de l'établissement et sur des terminaux dédiés par des bibliothèques accessibles au public, par des musées ou par des services d'archives, sous réserve que ceux-ci ne recherchent aucun avantage économique ou commercial ». Pas de problème donc pour nous!

CPCrulez[Content Management System] v8.7-desktop/cache
Page créée en 174 millisecondes et consultée 898 fois

L'Amstrad CPC est une machine 8 bits à base d'un Z80 à 4MHz. Le premier de la gamme fut le CPC 464 en 1984, équipé d'un lecteur de cassettes intégré il se plaçait en concurrent  du Commodore C64 beaucoup plus compliqué à utiliser et plus cher. Ce fut un réel succès et sorti cette même années le CPC 664 équipé d'un lecteur de disquettes trois pouces intégré. Sa vie fut de courte durée puisqu'en 1985 il fut remplacé par le CPC 6128 qui était plus compact, plus soigné et surtout qui avait 128Ko de RAM au lieu de 64Ko.