APPLICATIONSBUREAUTIQUE ★ PHASE 4 ★

PHASE 4 (CPC Amstrad International)PHASE 4 (CPC Magazin)
★ Ce texte vous est présenté dans sa version originale ★ 
 ★ This text is presented to you in its original version ★ 
 ★ Este texto se presenta en su versión original ★ 
 ★ Dieser Text wird in seiner Originalfassung präsentiert ★ 

Immer größerer Beliebtheit im Kreise professioneller Anwender, erfreuen sich sogenannte „Open Acces Pakete". Berühmte Vertreter dieser Programmart sind z.B. DBASE I, DBASE. II, OPEN ACCES, FRYDAY oder LOTUS 1 2 3.

Ein solches System beinhaltet zumeist eine Textverarbeitung, ein Geschäftsbriefprogramm. eine Adress- oder Datenverwaltung und eine Tabellenkalkulation. Dem User wird ermöglicht, im Dialog mit seinem Rechnen auf alle Teile des Pakets zuzugreifen und gleichzeitig eine Übertragung von Daten vorzunehmen, ohne dabei Disketten wechseln zu müssen oder Daten zwischenzuspeichern. Aufgrund der hohen Komplexität der Pakete wird ein hoher Anspruch an die Speicherkapazität des Rechners und des Geldbeutels des Users gestellt. CP/M oder MS/DOS sind zumeist Mindestvoraussetzung, die erfüllt sein muß. Galt bis vor kurzem jedoch noch die Annahme, daß mit weniger als 128KB Speicherplatz überhaupt nicht an ein Open Acces Paket zu denken sei. so machen die Autoren von Phase 4 dieses Vorurteil nunmehr zunichte. Phase4 wird für nahezu alle CP/M tauglichen Rechner, also auch den Schneider. zu einem erstaunlich niedrigen Preis angeboten und steht in Punkto Geschwindigkeit und Komfortabilität seinen großen Brüdern in nichts nach. TEXTVERARBETUNG, MAIL-MERGE, ADRESSVERWALTUNG und TABELLEN KALKULATION eröffnen dem CPC den Weg in die Büros und Chefetagen.

Diese Features auf einer Diskette vereinigt. mit allen Leistungsdaten versehen. Jie ein Open Acces Paket ausmachen, assen die bisher bestehenden Anwen-Jungsprogramme ein wenig verblassen. Was an zusätzlicher System-Kon tigu-ation benötigt wird, sind ein Drucker und ein Disk-Laufwerk. Trotz der hohen Komplexität des Systems hat die Leistung der einzelnen Paketpunkte nicht gelitten. Die Leistungsdaten der einzelnen Arbeitsprogramme können sich sehen lassen.

Textverarbeitung:
240 Zeichen/Zeile
120 Zeilen/Seite
Druckersteuerung im Text durch Steuerzeichen.
Komfortable Full-Scrcen Editor. Seiten-, wortoder zeilenweises Blättern.
Einfügen von Textbausteinen für Formbriefe.
Echtes Word Wrapping mit Trennvorschlägen.
Einstellbare Tabulatoren.

Mailmerge:
Lokales und/oder globales Einsetzen von Textbausteinen und Adressen. Indizierter Zugriff möglich. 10 Stichwörter für Indexzugriff aus 40 Einträgen/Datensatz. Alphabetisches Ordnen nach Kennwörtern.
Eine Anrede aus 20 Einträgen/Datensatz.

Database:
500 Datensätze/Disk
1024 Zeichen/Datensatz
% Datenfelder
8 Variablen mit je 1 Belegung aus 20 Einträgen/Datensatz, ansonsten siehe Mailmerge.

Kalkulation:
Taschenrechnerfunktion über Tastendruck.
Vorverdrahtete Formeln zur Bildung von Spalten- und Zeilensumme. Voller Microsoft Formelstandard. Alle logischen Operationen Zeilen- und spaltenweise verarbeitbar. Übernahme von Daten bei allen Funktionen.

Alle diese Punkte stehen dem Anwender sofort zur Verfügung, ohne daß bei Umschaltung in einen anderen Arbeitsmodus. Daten verloren gehen. Erfahrenere Programmierer erhalten Hinweise. wie die Maske der Dateiverwaltung geändert werden kann, so daß das Paket auf individuellen Bedarf zugeschnitten werden kann. Ein ca. 80-seitiges Handbuch hilft beim-Umgang mit dem System. Hierbei liegt auch die einzige Schwachstelle des Systems. Das Handbuch ist ein wenig unklar abgefaßt und ein unbedarfter Neuling wird beim Studium sehr bald ohne die Hilfe eines versierteren Anwenders vor einige unlösbare Aufgaben gestellt werden. Eine Überarbeitung dieses Handbuchs wäre noch empfehlenswert.

Ansonsten ist das Programmpaket sehr zu empfehlen.

TM, CPCAI 8507

★ PUBLISHER: Heyns
★ YEARE: 1985
★ CONFIG: 64K + CP/M
★ LANGUAGE:
★ LICENCE: COMMERCIALE
★ AUTHOR(S): ???
★ PRICE: 225.72/282,72 DM incl. Mailmerge

★ AMSTRAD CPC ★ DOWNLOAD ★

Advert/Publicité:
» Phase  4    ADVERT    GERMANDATE: 2014-05-05
DL: 72 fois
TYPE: image
SIZE: 107Ko

Je participe au site:
» Newfile(s) upload/Envoye de fichier(s)
★ AMSTRAD CPC ★ A voir aussi sur CPCrulez , les sujets suivants pourront vous intéresser...

Lien(s):
» Applications » Livre-Epargne
» Applications » Notesik (Bajtek)
» Applications » Contabilidad Espanola
» Applications » NapakomoyehΣh Tameioy (Pixel)
» Applications » Text-Manager
» Applications » Acessa Contabilidad Personal

QUE DIT LA LOI FRANÇAISE:

L'alinéa 8 de l'article L122-5 du Code de la propriété intellectuelle explique que « Lorsque l'œuvre a été divulguée, l'auteur ne peut interdire la reproduction d'une œuvre et sa représentation effectuées à des fins de conservation ou destinées à préserver les conditions de sa consultation à des fins de recherche ou détudes privées par des particuliers, dans les locaux de l'établissement et sur des terminaux dédiés par des bibliothèques accessibles au public, par des musées ou par des services d'archives, sous réserve que ceux-ci ne recherchent aucun avantage économique ou commercial ». Pas de problème donc pour nous!

CPCrulez[Content Management System] v8.7-desktop/cache
Page créée en 095 millisecondes et consultée 1065 fois

L'Amstrad CPC est une machine 8 bits à base d'un Z80 à 4MHz. Le premier de la gamme fut le CPC 464 en 1984, équipé d'un lecteur de cassettes intégré il se plaçait en concurrent  du Commodore C64 beaucoup plus compliqué à utiliser et plus cher. Ce fut un réel succès et sorti cette même années le CPC 664 équipé d'un lecteur de disquettes trois pouces intégré. Sa vie fut de courte durée puisqu'en 1985 il fut remplacé par le CPC 6128 qui était plus compact, plus soigné et surtout qui avait 128Ko de RAM au lieu de 64Ko.