APPLICATIONSDIVERS ★ EURO-DATEI ★

Euro-DateiApplications Divers
 ★ Ce texte vous est présenté dans sa version originale ★ 
 ★ This text is presented to you in its original version ★ 
 ★ Este texto se le presenta en su versión original ★ 
 ★ Dieser Text wird in seiner ursprünglichen Fassung Ihnen präsentiert ★ 

Fußball total

Wenn das runde Leder in dieser Saison wieder im gegnerischen Netz hängt, werden Hunderttausende in Begeisterung ausbrechen, gleich wie kühl sie auch im sonstigen täglichen Leben den Dingen ins Äuge sehen. Jetzt können Fußball-Fans und Vereine mit dem Schneider CPC und »Euro-Datei« die Ereignisse im Detail auswerten.

Die »Euro-Datei« ist eine wohl einmalige Verbindung einer echten, spezialisierten Datenbank mit grafischen und musikalischen Gags, die die Arbeit des Abtippens vergessen machen. Schon das Titelbild zeigt den Zweck des Programms: Es geht um den UEFA-Cup und die Europa-Meisterschaft. Acht bunte National-Flaggen erinnern an die Fernseh-Titelbilder. Nach dem ersten Tastendruck befindet man sich im Hauptmenü. Dort wird der aktuelle Spieltag angezeigt und die Eingaben können manipuliert werden. Nun die Menüpunkte im einzelnen:

Spieltag eingeben:

Hier folgt die erste Weichenstellung zwischen Gruppenspielen, Halbfinale und Endspiel. Gefragt wird nach Spielpaarung, der Aufstellung der Spieler und der Auswechselspieler, sowie der Trainer. Auch statistische Angaben über den Austragungsort oder die Anzahl der Zuschauer, den Schiedsrichter, sowie natürlich die erzielten Tore, die Torschützen und die Spielminute, in der das Tor erzielt wurde. Die Torart kann nach fünf Punkten unterschiedlich gespeichert werden: als Flanke von rechts oder links, als Schuß aus zweiter Reihe von rechts oder links oder als Elfmeter.

Spieltag ansehen:

Alle eingegebenen Spieler-Daten können hier in einer Tabelle angesehen werden. Mit dem Menüpunkt Statistik (Taste S) werden auch die restlichen Daten sichtbar. Eine gelungene Animation, die in der Redaktion schon etwas Schmunzeln aufkommen ließ, belohnt die Arbeit.

Spieltag speichern oder Spieltag laden:

Je nach Computer ist dies auf/von Kassette oder Diskette möglich.

Gruppentabelle:

Hier werden die Ergebnisse der einzelnen Gruppen berechnet und angezeigt.

Gesamtübersicht:

Die Gesamtübersicht faßt alle Ergebnisse zusammen. Sämtliche Daten werden übrigens als reine ASCII-Files abgelegt und sind somit auch in andere Datenbanken übemehmbar. Und jetzt nichts wie ran an den Speck, oder vielmehr, ans Leder. 

(Helmut Jungkunz/rz)

★ PUBLISHER: Happy Computer
★ LIZENZ: LISTING
★ JAHR: 1988
★ CONFIG: 64K + AMSDOS
★ SPRACHE:
★ AUTHORS: Thorsten Mertsching (Programmierung) , Frank Schimmel (Spielsteuerung)

★ AMSTRAD CPC ★ DOWNLOAD ★

File:
» Euro-Datei    (Happy  Computer)    LISTING    GERMANDATE: 2017-01-20
DL: 3 fois
TYPE: PDF
SIZE: 1607Ko
NOTE: Uploaded by hERMOL ; 8 pages/PDFlib v1.6

Je participe au site:
» Newfile(s) upload/Envoye de fichier(s)
★ AMSTRAD CPC ★ A voir aussi sur CPCrulez , les sujets suivants pourront vous intéresser...

Lien(s):
» Applications » Backup - Master
» Applications » Transfert
» Applications » Discology
» Applications » Llegeix
» Applications » Tom et Jerry/Gpa - Mémoires d'un Cracker a la Retraite
» Applications » Mastercopy

QUE DIT LA LOI FRANÇAISE:

L'alinéa 8 de l'article L122-5 du Code de la propriété intellectuelle explique que « Lorsque l'œuvre a été divulguée, l'auteur ne peut interdire la reproduction d'une œuvre et sa représentation effectuées à des fins de conservation ou destinées à préserver les conditions de sa consultation à des fins de recherche ou détudes privées par des particuliers, dans les locaux de l'établissement et sur des terminaux dédiés par des bibliothèques accessibles au public, par des musées ou par des services d'archives, sous réserve que ceux-ci ne recherchent aucun avantage économique ou commercial ». Pas de problème donc pour nous!

CPCrulez[Content Management System] v8.75-desktop/c
Page créée en 089 millisecondes et consultée 122 fois

L'Amstrad CPC est une machine 8 bits à base d'un Z80 à 4MHz. Le premier de la gamme fut le CPC 464 en 1984, équipé d'un lecteur de cassettes intégré il se plaçait en concurrent  du Commodore C64 beaucoup plus compliqué à utiliser et plus cher. Ce fut un réel succès et sorti cette même années le CPC 664 équipé d'un lecteur de disquettes trois pouces intégré. Sa vie fut de courte durée puisqu'en 1985 il fut remplacé par le CPC 6128 qui était plus compact, plus soigné et surtout qui avait 128Ko de RAM au lieu de 64Ko.