APPLICATIONSDISQUE ★ DISCOLOGY V3.X ★

DISCOLOGY (Amstrad Action)DISCOLOGY - Drei CPC-Disc-Tools in einem Paket (CPC Amstrad International)
★ Ce texte vous est présenté dans sa version originale ★ 
 ★ This text is presented to you in its original version ★ 
 ★ Este texto se presenta en su versión original ★ 
 ★ Dieser Text wird in seiner Originalfassung präsentiert ★ 

Drei Fliegen mit einer Klappe schlägt die Neuerscheining aus dem PR8-SOFT-Vertrieb: DISCOLOGY, welches eine französische Entwicklung mit englischer Benutzeroberfläche, deutschen Hilfstexten und einem deutschen Handbuch beinhaltet, eingebunden ist in eine hervorragende Benutzeroberfläche und drei Disketten-Hilf-sprogramme hat, die zur Grundausstattung eines jeden Laufwerksbesitzers gehören sollten.

Cliquez sur l'image pour l'agrandirCliquez sur l'image pour l'agrandir

Cliquez sur l'image pour l'agrandir

Das Hauptmenü

Nach dem Laden des kopiergeschützten Programmpakets erscheint auf dem Bildschirm das Hauptmenü in Form einer Menüzeile am oberen Bildschirmrandes und drei aufwendigen Grafiken
in der Mitte des Bildschirms, drei Symbole für Editor, Copier und Explorer. Neben der Wahl dieser drei Untermenüs kann der Anwender Hilfstexte auf-rufen oder zur Betriebssystemebene zurückkehren. Nach der Anwahl von QUIT erscheint ein weiteres Fenster mit folgenden Optionen:

  • Rückkehr zu BASIC oder CP/M
  • Farbwahl von Rand, Hintergrund und Schrift
  • Disketten-Directory
  • Hilfsmenüs ausdrucken (ca 30 !! Seiten Papier)

Der Editor

Der DISCOLOGY-Editor ermöglicht dem Anwender, den Inhalt von Disketten und der darauf gespeicherten Dateien sichtbar zu machen und zu verändern. Es spielt keine Rolle, ob diese geschützt oder ungeschützt sind. Drei verschiedene Auswahlverfahren stellt DISCOLOGY zur Verfügung: Mit Disc-Editor haben Sie Zugriff auf die gesamte Diskette. Mit File-Editor wählen Sie eine bestimmte Datei an, die Sie später bearbeiten wollen. Mit Track-Editor wählen Sie schließlich eine Spur auf der Diskette aus. Auch bei der Darstellung der Sektordaten bestehen insgesamt vier Möglichkeiten:

  • ASCII-Darstellung
  • HEX-Darstellung
  • HEX- und ASCII-Darstellung nebeneinander
  • Hex- und ASCII-Darstellung untereinander.

In jedem der drei Editiermodi sind folgende weitere Möglichkeiten wählbar:

  • Darstellung der Daten im Dezimal-, Oktal- oder Binärsystem.
  • Disassemblierung eines Assemblerprogramms sowie Listen eines BASIC-Quellprogramms.
  • Hilfsmittel, z.B. Datenbereiche kopieren, herausschneiden, einfiigen, auffüllen , suchen und ersetzen.
  • Auswahl der Sektorreihenfolge (physikalisch oder logisch).
  • Aufruf eines kleinen Rechners mit den Grundrechenarten und Umwandlung binärer, dezimaler und hexadezimaler Zahlen.
  • Ausdruck der aktuellen Bildschirmseite

Dies sind nur ein paar Beispiele. Eine komplette Auflistung würde den Rahmen dieses Reviews sprengen. Ein Zwischenresümee läßt sich schon an dieser Stelle ziehen. Allein der Editorteil von DISCOLOGY läßt keine Wünsche hinsichtlich der Benutzerfreundlichkeit auf der einen Seite und den vielen Anwendungsmöglichkeiten auf der anderen Seite offen.

Kopieren ohne Wenn und Aber

Das Problem des Arbeitens mit teuren Originaldisketten ist bekannt. Viele Disketten sind jedoch kopiergeschützt und der Anwender ist gezwungen, tagaus, tagein mit seinem einzigen Original zu arbeiten. Das Kopiermodul von DISCOLOGY ermöglicht dem Anwender, sich schnell und einfach Sicherheitskopien auch von geschützten Disketten anzufertigen. Nach Auskunft von PR8-SOFT wurde für die Version 3.0 bisher keine Diskette gefunden, von der sich keine Sicherheitskopie anfertigen ließ.

Leider standen uns zum Zeitpunkt des Tests nur einige geschütze Programme zur Verfügung, die sich jedoch ohne Ausnahme kopieren ließen. Im Ultra-Copy-Modus verarbeitet das Kopiermodul z.B. künstlich erzeugte Fehlermeldungen, Formatierungen jedweder Art, mögen sie auch noch so exotisch sein. GAPs werden gelesen, ihre Länge und eventuell ihr Inhalt gelesen und entsprechend geschrieben. Neben CPC-Disketten lassen sich auch JOYCE-Formate und sogar MS-DOSFormate duplizieren. Voraussetzung ist hierfür ein entsprechendes 5"¼Zoll Laufwerk und Diskettenformatierung einseitig, 40 Spuren. Bei VORTEX unter VDOS funktioniert es leider nicht. Speichererweiterungen hingegen werden voll unterstützt.

Bei einem genügend großen Speicherbereich lassen sich Disketten auch mit nur einem Laufwerk ohne Wechsel von Quell- und Zieldiskette in einem Durchlauf kopieren. Neben dem Modus UltraCopy bietet das Kopiermodul noch weitere interessante Schmankerl:

  • Kopieren von ungeschützten Disketten.
  • Auslesen der Formatierung und der Sektordaten der Diskette.

Zum letzten Punkt ein Beispiel:

Sect08: ID( 0B,00,C1,02)

  • Der Sektor ist der achte auf der Spur 11 (OB hex).
  • Er befindet sich auf Seite 0 des Laufwerkes. (00)
  • Er hat die Nummer 191 (C1 hex)
  • Er ist 512 Bytes lang (512 = 128*2 hoch 02)

Zusätzlich werden noch Fehlermeldungen zu den einzelnen Sektoren gezeigt, soweit vorhanden.

  • Formatieren von Disketten im Data und Vendor-Format.
  • Kopieren, Löschen und Umbenennen einzelner Files
  • Änderung der File-Attribute
  • Directory
  • Auswahl von Quell- und Zieldatenträger: Diskette oder Kassette.

Auch hier müssen wir abbrechen, denn die Liste der Möglichkeiten ist noch lange nicht beendet. Der gute Eindruck, den uns das Editiermodul vermitteln konnte, ist durch das Kopiermodul nicht nur erhalten geblieben, sondern wurde durch das hervorragende Kopiermodul noch weiter vertieft.

Wie's drinnen aussieht, geht niemand was an...

Das dritte Modul von DISCOLOGY macht die Struktur und die Belegung von Disketten sichtbar. Zwei Verfahren stehen zur Wahl:

  • Die Diskette wird Spur für Spur untersucht. Jeder Sektor wird einzeln analysiert und charakteristische Sektordaten werden angezeigt.
  • Die Erstellung eines Diskettenbelegungsplanes anhand der Daten des Directorys.

Für jeden Sektor wird angezeigt, ob er frei ist, oder von welchem File er belegt ist. Weiterhin lassen sich auch nur Sektoren eines bestimmten Files markieren. Auch das dritte Modul fand den einhelligen Beifall der gesamten Redaktion. Fazit: ein Superprogramm.

Das Handbuch

Schon nach dem ersten Durchblättem stellt der unbedarfte Anwender fest, daß lange und intensiv an der ca. 40-seitigen Anleitung gefeilt worden ist. Neben exakten Anleitungen zu den einzelnen Modulen wird viel Hintergrundinformation zur Diskettenorganisation geliefert. Ein umfangreiches Stichwortverzeichnis ermöglicht das Auffinden vieler Begriffe. Neben der Anleitung läßt sich das Handbuch ebenfalls sehr gut als Nachschlagewerk benutzen.

Kopierschutz und Update-Service

Wie schon erwähnt, läßt sich DISCOLOGY nicht kopieren. Geliefert wird das Programmpaket als doppelseitige Kopie. Sollte eine Diskette im Laufe der Zeit jedoch beidseitig nicht mehr verwendbar sein, bietet PR8-SOFT einen Austausch-Service an. Gegen Rückgabe der defekten, sowie einer leeren Diskette erhält der Kunde einen kostenlosen Ersatz. Ein Beispiel von Kulanz, welches Schule machen sollte, dies ist unsere Meinung.

Ein Update-Service wird ebenfalls an-geboten. Neue oder erweiterte Versionen, deren Erscheinen bekanntgegeben werden können gegen einen Preis von 20,- Mark und Rückgabe von Originaldiskette und Handbuch erworben werden.

Fazit

Mit DISCOLOGY von Meridien Infor-matique hat PR8-SOFT erneut einen Volltreffer gelandet. Schon nach kurzer Arbeit mit dem Programmpaket war die gesamte Redaktion begeistert von der Vielzahl der Anwendungsmöglichkeiten und der Benutzerführung.
Bei einem Preis von 99, - Mark erhält der Anwender ein Softwarepaket, welches momentan auf dem Markt keinen Konkurrenten findet. Kurzum: DISCOLOGY ist momentan das CPC-Disc-Tool schlechthin.

H-W. Fromme, CPCAI

★ PUBLISHER: MERIDIEN INFORMATIQUE
★ DISTRIBUTION: SIREN SOFTWARE , PR8-SOFT (GERMANY)
★ YEARE: 1986 , 1987
★ CONFIG: 128K + AMSDOS
★ LANGUAGE:
★ LiCENCE: COMMERCIALE
★ AUTHORS: DAVID NARDI , MARC MAULIN
★ PREIS: 99,— Mark

Cliquez sur l'image pour voir les différents packages (2). 

Page précédente : Discology v2.x
★ AMSTRAD CPC ★ DOWNLOAD ★

Files:
» Discology  v3.0    ENGLISHDATE: 2011-02-10
DL: 913
TYPE: ZIP
SiZE: 71Ko
NOTE: Extended DSK/42 Cyls
.HFE: Χ

» Discology  v3.2    ENGLISH    EQUALIZORDATE: 2012-04-26
DL: 863
TYPE: ZIP
SiZE: 93Ko
NOTE: Extended DSK/42 Cyls
.HFE: Χ
 
» Discology  v3.2    FRENCHDATE: 2015-06-30
DL: 596
TYPE: ZIP
SiZE: 103Ko
NOTE: Extended DSK/42 Cyls
.HFE: Χ

» Discology  v3.3      FRENCHDATE: 2011-02-10
DL: 1046
TYPE: ZIP
SiZE: 109Ko
NOTE: Extended DSK/42 Cyls
.HFE: Χ

» Siren  Software-Discology    v3.3DATE: 2012-04-26
DL: 1009
TYPE: ZIP
SiZE: 77Ko
NOTE: Extended DSK/42 Cyls
.HFE: Χ

Adverts/Publicités:
» Discology    (Das  programm...)    GERMANDATE: 2017-01-19
DL: 278
TYPE: image
SiZE: 31Ko
NOTE: Uploaded by hERMOL ; w237*h297

» Discology    (PR8-Soft)    GERMANDATE: 2022-08-02
DL: 80
TYPE: image
SiZE: 1454Ko
NOTE: w2480*h3507
 
» Discology    GERMANDATE: 2015-01-08
DL: 466
TYPE: image
SiZE: 123Ko
NOTE: |DEK|w384*h1130

» Meridien  Informatique-Discology    (Cul  Sec)    FRENCHDATE: 2014-05-05
DL: 551
TYPE: image
SiZE: 401Ko
NOTE: w1230*h1734
 
» PR8-Soft-Discology-Microdesign-Print  Master    GERMANDATE: 2023-08-10
DL: 231
TYPE: image
SiZE: 178Ko
NOTE: w594*h1746

» PR8-Soft-Discology    GERMANDATE: 2021-08-09
DL: 166
TYPE: image
SiZE: 477Ko
NOTE: w1224*h1733
 
» PR8soft-Discology    GERMANDATE: 2022-10-11
DL: 97
TYPE: image
SiZE: 99Ko
NOTE: w510*h648

» Siren  Software-Discology-Discovery  Plus    ADVERT    ENGLISHDATE: 2014-05-05
DL: 453
TYPE: image
SiZE: 130Ko
NOTE: w901*h636

» Siren  Software-Discology    ADVERT    ENGLISHDATE: 2014-05-05
DL: 483
TYPE: image
SiZE: 191Ko
NOTE: w880*h645

» Siren  Software-Discology    ENGLISHDATE: 2020-08-05
DL: 290
TYPE: image
SiZE: 89Ko
NOTE: w865*h613

Covers/Packages:
» Discology  v3.0    (Release  DISC)    ENGLISHDATE: 2015-09-26
DL: 573
TYPE: image
SiZE: 106Ko
NOTE: w963*h1162

» Discology    (Release  DISC)    GERMANDATE: 2014-05-05
DL: 529
TYPE: image
SiZE: 66Ko
NOTE: w674*h481

Medias/Supports:
» Discology  v3.0    (Release  SIRENSOFTWARE)    ENGLISHDATE: 2019-11-21
DL: 339
TYPE: image
SiZE: 150Ko
NOTE: Scan by Loic DANEELS ; w1860*h1170

» Discology  v3.3DATE: 2015-11-11
DL: 392
TYPE: image
SiZE: 113Ko
NOTE: Scan by Loic DANEELS ; w930*h585

» Discology  v3.3    FRENCHDATE: 2017-01-23
DL: 345
TYPE: image
SiZE: 134Ko
NOTE: Uploaded by hERMOL ; w1178*h1069

Dumps disquettes (version commerciale):
» Discology  v3.0    ENGLISHDATE: 2016-06-26
DL: 634
TYPE: ZIP
SiZE: 1355Ko
NOTE: Uploaded by CPCLOV ; CT-RAW/42 Cyls
.HFE: Χ
 
» Discology  v3.0    ENGLISHDATE: 2018-08-07
DL: 517
TYPE: ZIP
SiZE: 72Ko
NOTE: Uploaded by CPCLOV ; Extended DSK/42 Cyls
.HFE: Χ

» Discology  v3.2    FRENCHDATE: 2023-12-08
DL: 44
TYPE: ZIP
SiZE: 429Ko
NOTE: Dumped by Johnny Farragut ; 42 tracks/SuperCard Pro/Extended DSK/KF-SCP
 
» Discology  v3.2    ENGLISHDATE: 2021-01-26
DL: 366
TYPE: ZIP
SiZE: 73Ko
NOTE: Uploaded by CPCLOV ; Extended DSK/42 Cyls
.HFE: Χ

» Discology  v3.2    FRENCHDATE: 2024-03-10
DL: 47
TYPE: ZIP
SiZE: 45Ko
NOTE: Dumped by Johnny Farragut ; 42 tracks/Extended DSK
.DSK: √

» Discology  v3.3    FRENCHDATE: 2021-01-26
DL: 349
TYPE: ZIP
SiZE: 110Ko
NOTE: Uploaded by CPCLOV ; Extended DSK/42 Cyls
.HFE: Χ

★ AMSTRAD CPC ★ A voir aussi sur CPCrulez , les sujets suivants pourront vous intéresser...

Lien(s):
» Applications » Hardware Copy
» Applications » Protlist: Protection et Deprotection de Listings (CPC Revue)
» Applications » Mirage Imager ROM
» Applications » Dimension 6
» Applications » Back to cassette loading
» Applications » StarCopy (Happy Computer)
Je participe au site:
» Vous avez des infos personnel, des fichiers que nous ne possédons pas concernent ce programme ?
» Vous avez remarqué une erreur dans ce texte ?
» Aidez-nous à améliorer cette page : en nous contactant via le forum ou par email.

CPCrulez[Content Management System] v8.7-desktop/c
Page créée en 355 millisecondes et consultée 6033 fois

L'Amstrad CPC est une machine 8 bits à base d'un Z80 à 4MHz. Le premier de la gamme fut le CPC 464 en 1984, équipé d'un lecteur de cassettes intégré il se plaçait en concurrent  du Commodore C64 beaucoup plus compliqué à utiliser et plus cher. Ce fut un réel succès et sorti cette même années le CPC 664 équipé d'un lecteur de disquettes trois pouces intégré. Sa vie fut de courte durée puisqu'en 1985 il fut remplacé par le CPC 6128 qui était plus compact, plus soigné et surtout qui avait 128Ko de RAM au lieu de 64Ko.