CODINGLISTINGS ★ GRAFIKEN|CPC AMSTRAD INTERNATIONAL) ★

Grafiken (CPC Amstrad International)Coding Listings
★ Ce texte vous est présenté dans sa version originale ★ 
 ★ This text is presented to you in its original version ★ 
 ★ Este texto se presenta en su versión original ★ 
 ★ Dieser Text wird in seiner Originalfassung präsentiert ★ 

Ein Programm, das schöne und verschiedene Grafiken auf dem Bildschirm erzeugt. Durch Eingabe von mehreren Parametern lassen sich sehr unterschiedliche Grafiken entwickeln.

Der Anfang

Zu Beginn werden Sie nach der Anfangslänge der Balken gefragt, sinnvolle Eingaben liegen im Bereich von 1 bis 255. Dies ist aber auch abhängig von den nachfolgenden Parametern, weil zu hohe Werte ein 'Overflow* hervorrufen können.

Weiter geht es mit der Abfrage, mit welchem Grad gezeichnet werden soll; die Eingabe erfolgt im Bogenmaß. Durch zu hohe Werte kann es zu einer Fehlermeldung kommen: dies ist aber auch abhängig von den vorherigen Eingaben.

Als letztes werden Sie nach der Zunahme des Radius gefragt, je kleiner der Wert ist, umso dichter wird die Grafik gezeichnet. Durch Ausprobieren mit verschiedenen Kombinationen ergeben sich komplexe Grafikbilder. Es lohnt sich.

Zusätzliche Funktionen

Im Programm selbst gibt noch ein paar Funktionen, die wie folgt aufgerufen werden können:

  • Taste W: Erfolgt eine Unterbrechung durch eine beliebige Taste, kann das Programm durch Druck auf die Taste W wieder in Gang gesetzt werden.
  • Taste H: Wurde eine Hardcopyroutine in das Programm integriert, so kann diese durch den Druck auf die Taste H aktiviert werden. Der Bildschirminhalt wird dann auf dem jeweiligen Drucker ausgegeben.
  • Taste S: Wird diese Taste im Programmablauf zweimal betätigt (zur Erinnerung: beliebige Taste unterbricht den Ablauf), kann der Bildschirminhalt auf einem Datenträger abgespeichert werden. Der Name ist in der Zeile 160 festgelegt, kann aber nach Belieben geändert werden.

Die Leertaste ermöglicht nach einem Tastendruck den nochmaligen Programmstart.
Hier noch einige interessante Werte für das Programm (einzugeben bei 'Winkel (Bogenmaß)?'):

1.8,2,2.1,2.5, 2.7, 2.8, 3.6, 4.2, 4.5

Gerhard Piezinger/cd , CPCAI

★ PUBLISHER: CPC Amstrad International
★ YEAR: 1989
★ CONFIG: 64K + AMSDOS
★ LANGUAGE:
★ LiCENCE: LISTING
★ COLLECTION: CPC AMSTRAD INTERNATIONAL 1989
★ AUTHOR: Gerhard Piezinger

★ AMSTRAD CPC ★ DOWNLOAD ★

Type-in/Listing:
» Grafiken    (CPC  Amstrad  International)    GERMANDATE: 2020-06-23
DL: 72 fois
TYPE: ZIP
SIZE: 4Ko
NOTE: 40 Cyls
.HFE: NON

★ AMSTRAD CPC ★ A voir aussi sur CPCrulez , les sujets suivants pourront vous intéresser...

Lien(s):
» Coding Src's » Rom Kopie Ins Ram (CPC Amstrad International)
» Coding Src's » Graphic - Bigscroll
» Coding Src's » Sternenzeichner (CPC Amstrad International)
» Coding Src's » Sound - Rock - Henri Bittner (Hebdogiciel)
» Coding Src's » MC-Hinter
» Coding Src's » Circles
Je participe au site:
» Vous avez des infos personnel, des fichiers que nous ne possédons pas concernent ce programme ?
» Vous avez remarqué une erreur dans ce texte ?
» Aidez-nous à améliorer cette page : en nous contactant via le forum ou par email.

CPCrulez[Content Management System] v8.7-desktop/c
Page créée en 355 millisecondes et consultée 318 fois

L'Amstrad CPC est une machine 8 bits à base d'un Z80 à 4MHz. Le premier de la gamme fut le CPC 464 en 1984, équipé d'un lecteur de cassettes intégré il se plaçait en concurrent  du Commodore C64 beaucoup plus compliqué à utiliser et plus cher. Ce fut un réel succès et sorti cette même années le CPC 664 équipé d'un lecteur de disquettes trois pouces intégré. Sa vie fut de courte durée puisqu'en 1985 il fut remplacé par le CPC 6128 qui était plus compact, plus soigné et surtout qui avait 128Ko de RAM au lieu de 64Ko.