CODINGLISTINGS ★ ROM-Kopie ins RAM ★

Rom Kopie Ins Ram|CPC Amstrad International)Coding Listings
 ★ Ce texte vous est présenté dans sa version originale ★ 
 ★ This text is presented to you in its original version ★ 
 ★ Este texto se le presenta en su versión original ★ 
 ★ Dieser Text wird in seiner ursprünglichen Fassung Ihnen präsentiert ★ 

Dieses kleine Programm bewirkt eine Verschiebung der CPC-ROM's in den Arbeitsspeicher (RAM). Damit ist es dann möglich, einfach mittels POKE-Anweisungen Änderungen an der fest eingebauten Software vorzunehmen.

Vorteilhaft ist dies, wenn man beispielsweise andere Fehlermeldungen haben will oder einfach ein paar Bugs beseitigen möchte, die das CPC-Betriebssystem ja hat. Da sich alle wichtigen Routinen im RAM befinden, muß auch nicht mehr mit Restarts gearbeitet werden, wenn man eine ROM-Routine nutzen will, sondern kann sie einfach mittels CALL aufrufen.

Die Eingabe von:
POKE &F8EA,0
POKE &F8EB,0 
POKE &F8EC,0
POKE &F8ED,0

repariert beispielsweise die DECS-Anweisung des 464, d.h., daß bei der Verwendung des Befehls nur noch eine Eröffnungsklammer gesetzt werden muß. Auch die Zeichensätze können direkt im RAM ab Adresse &3800 geändert werden.

Zum Eingeben des Programms setzen Sie den Rechner am besten komplett zurück, tippen das Programm ab und speichern es.

Zum Starten geben Sie ein:

POKE &AE80,&80
POKE &AE84,&81
POKE &AE82,&81
CLEAR

Damit wird der freie RAM-Anfang, der Basic-Anfang und das Basic-Ende auf &8000 verbogen, damit der Bildschirmspeicher ab &4Ö00 sowie das Kernel ab &0000 Platz haben.

Laden Sie nun das Programm erneut und starten mit RUN. Nach ein paar Sekunden erscheint die Meldung 'BASIC 1.0'. Der Bildschirmspeicher befindet sich jetzt ab &4000 bis &7FFF. Der freie Basic-Bereich liegt von Adresse &8170 - &AB7F.

Oliver Brausch/TM, CPCAI 8610

★ PUBLISHER: CPC AMSTRAD INTERNATIONAL
★ YEAR: 1986
★ CONFIG: ???
★ LANGUAGE:
★ AUTOR: Oliver Brausch

CPCrulez[Content Management System] v8.75-desktop/c
Page créée en 037 millisecondes et consultée 460 fois

L'Amstrad CPC est une machine 8 bits à base d'un Z80 à 4MHz. Le premier de la gamme fut le CPC 464 en 1984, équipé d'un lecteur de cassettes intégré il se plaçait en concurrent  du Commodore C64 beaucoup plus compliqué à utiliser et plus cher. Ce fut un réel succès et sorti cette même années le CPC 664 équipé d'un lecteur de disquettes trois pouces intégré. Sa vie fut de courte durée puisqu'en 1985 il fut remplacé par le CPC 6128 qui était plus compact, plus soigné et surtout qui avait 128Ko de RAM au lieu de 64Ko.