APPLICATIONSCOMMUNICATION/TELEMATIQUE ★ TERMINAL-PROGRAMM FÜR DIE CPC-RS-232-SCHNITTSTELLE ★

Terminal-programm (Schneider Aktiv)Applications Communication/telematique
★ Ce texte vous est présenté dans sa version originale ★ 
 ★ This text is presented to you in its original version ★ 
 ★ Este texto se presenta en su versión original ★ 
 ★ Dieser Text wird in seiner Originalfassung präsentiert ★ 

Wenn Ihr die Schneider RS 232 Schnittstelle mit Akustikkoppler besitzt, aber noch nicht das passende Programm dafür besitzt, habt Ihr hier jetzt ein Kommunikationsprogramm, mit dem Ihr schon einen Mailboxbetrieb fahren könnt. Die Standardeinstellung ist acht Datenbits, bei Parität 300 Baud und 1 Stopbit. Fast alle Mailboxen und Datenbanken etc. haben diese Einstellung.

IHNEN STEHEN SECHS MENUEPUNKTE ZUR VERFÜGUNG.

1. Kommunikation

Wenn Ihr diesen Menuepunkt anwählt, habt Ihr die Möglichkeit mit z.b. einer Mailbox, Verbindung aufzunehmen. Alles was Ihr auf der Tastatur eingebt, wird sofort zur Schnittstelle geschickt.

2. Datenbits ändern

Hier könnt Ihr die Datenbits ändern. Sie kommen in ein Untermenue. Bei diesem Untermenue wird die letzte Einstellung angezeigt; drückt Ihr RETURN, bleibt die Einstellung wie sie war. Wenn Ihr aber die Datenbits verändern wollt, so gebt Ihr eine Zahl zwischen 5-8 ein. Nach betätigen der RETURN Taste wird die gewünschte Datenbitsanzahl aktiviert. Ihr müßt die Datenbits ändern, wenn Ihr mit einer Gegenstelle Verbindung aufnehmen wollt, die eine andere Parameter Einstellung hat.

3. Download

Wenn Ihr auf einer Diskette mitprotokollieren wollt, oder aus einer Mailbox Programme oder Texte holen wollt, so gebt Ihr vom Hauptmenue aus die Drei ein und schon wird alles, was Ihr eingebt, und was - in unserem Fall von der Mailbox - geschickt wird, auf Diskette auf gezeichnet.

4. Upload

Habt Ihr Texte oder Programme, die ihr über die Telefonleitung verschicken wollt, so könnt Ihr mit der UPLOAD Funktion diese versenden. Gebt Ihr am Anfang die gewünschten Zeitverzögerungen ein oder drückt Ihr einfach
RETURN, wird die Standardeinstellung angenommen. Wenn Ihr die Zahl mit 0.02 multipliziert, so habt Ihr die Verzögerung in Sekunden. Wollt Ihr z.B. bei CR & LF eine Verzögerung von 0.8 Sekunden erreichen, dann gebt Ihr in diesem Fall 40 ein. Achtet darauf, daß Ihr, wenn Ihr einen Upload schickt, keine Zeichen empfangen könnt. Gebt deshalb nach Beendigen der Upload Funktion im Hauptmenue 1 ein, und schon könnt Ihr wieder Zeichen empfangen. Bei dieser Routine wird ein XON/XOFF entsprechend verarbeitet.

5. Dateiname ändern

Die Standardeinstellung für einen Dateinamen lautet in diesem Programm 'PROTÖK.TXT', wollt Ihr aber einen anderen Dateinamen laden oder abspeichern, -müßt Ihr nur den entsprechenden Namen eingeben. Achtet darauf, daß, wenn Ihr BASIC Programme abspeichern wollt, diese mit den Dateinamen 'NAME.BAS' abspeichert. Das '.BAS' ist besonders wichtig. Drückt einfach RETURN und der alte Name wird wieder verwendet. Die Dateinamen gelten sowohl für Down- und Upload.

6. Programm beenden

Wollt Ihr das Programm beenden, dann wählt nur diesen Menuepunkt an und das Terminal Programm wird abgeschlossen. Bitte verwendet immer diesen Menuepunkt, wenn Ihr euch entschlossen habt aufzuhören, da im DOS etwas verändert wird und so alle Dateien geschlossen werden.
Wollt Ihr wieder ins Hauptmenue zurück, so müsst Ihr nur den PUNKT auf der Zehnertastatur einmal betätigen und schon seid Ihr wieder im Hauptmenue. Bei diversen Mailboxen kann es Vorkommen, daß bei der Download Funktion einige Zeichen verschluckt werden, weil diese Mailboxen ein CTRL S nicht sofort verarbeiten, sondern erst noch ein paar Zeichen senden. In der Regel sind dies aber nur 2-3 Zeichen. (Christian Eissner)

Christian Eissner, SA

★ PUBLISHER: Schneider Aktiv
★ YEAR: 1986
★ CONFIG: 64K + AMSDOS
★ LiCENCE: LISTING
★ LANGUAGE:
★ AUTHOR: Christian Eißner

★ AMSTRAD CPC ★ DOWNLOAD ★

Type-in/Listing:
  » Terminal-programm    (Schneider  Aktiv)    GERMANDATE: 2021-06-10
DL: 3 fois
TYPE: ZIP
SIZE: 5Ko
NOTE: 40 Cyls
.HFE: NON

Je participe au site:
» Vous avez des infos personnel, des fichiers que nous ne possédons pas concernent ce programme ?
» Vous avez remarqué une erreur dans ce texte ?
» Aidez-nous à améliorer cette page : en nous contactant via le forum ou par email.
★ AMSTRAD CPC ★ A voir aussi sur CPCrulez , les sujets suivants pourront vous intéresser...

Lien(s):
» Applications » Quick-Strip : Strip-Poker-Bilder auf Papier (CPC Magazin)
» Applications » Testbild (Schneider Aktiv)
» Applications » Multiface-II-Bildkonverter (CPC Amstrad International)
» Applications » Bildschieberoutine (Happy Computer)
» Applications » Kursivschrift für den Bildschirm (Schneider Magazin)
» Applications » Bildschirmverzerrer (CPC Amstrad International)

CPCrulez[Content Management System] v8.7-desktop/c
Page créée en 053 millisecondes et consultée 24 fois

L'Amstrad CPC est une machine 8 bits à base d'un Z80 à 4MHz. Le premier de la gamme fut le CPC 464 en 1984, équipé d'un lecteur de cassettes intégré il se plaçait en concurrent  du Commodore C64 beaucoup plus compliqué à utiliser et plus cher. Ce fut un réel succès et sorti cette même années le CPC 664 équipé d'un lecteur de disquettes trois pouces intégré. Sa vie fut de courte durée puisqu'en 1985 il fut remplacé par le CPC 6128 qui était plus compact, plus soigné et surtout qui avait 128Ko de RAM au lieu de 64Ko.