APPLICATIONSDIVERS ★ Hilfsprogramme für jedermannHilfsprogramme für jedermann ★

Utilities Daniel Audiffren (CPC Amstrad International)Applications Divers
★ Ce texte vous est présenté dans sa version originale ★ 
 ★ This text is presented to you in its original version ★ 
 ★ Este texto se presenta en su versión original ★ 
 ★ Dieser Text wird in seiner Originalfassung präsentiert ★ 

Oft ist es so, daß ein kleines Programm die rettende Lösung für ein Problem ist. Man schreibt gerade eines und benötigt einen besonderen Effekt oder eine Routine, die eine bestimmte Funktion erfüllen soll. Eine solche kleine Sammlung möchten wir Ihnen heute präsentieren. Durch ihre Länge ist auch das Abtippen schnell geschafft.

  • Beben: Schüttelt den Bildschirm wie bei einem Erdbeben kräftig durch. Dieser Effekt wird sehr oft auch in Spielen verwendet.
  • Hinweis: In Zeile 100 wird ein Fragezeichen für ein Steuerzeichen verwendet (Steuerzeichen können nicht ausgedruckt werden!), das Steuerzeichen wird durch die Tastenkombination Control + H erhalten.
  • Flimmere: Läßt den Bildschirminhalt (Text oder Grafik) “verwischen“. In Kombination mit einer FOR-NEXT-Schleife, zum Beispiel FOR a= 1 to 10:CALL &9F92:NEXT , lassen sich schöne Effekte erzeugen.
  • Lösch: Ähnlich dem Flimmern wird hier jeder Bildpunkt hin- und hergeschoben und später gelöscht. Laden Sie doch einmal eine Grafik in den Bildschirmspeicher und probieren es anhand des Beispiels in der Zeile 110 aus. Ändern Sie auch ruhig die Länge der FOR-NEXT-Schleife. Je nach Geschmack kann sie auch so in den eigenen Programmen verwendet werden.
  • Quadrat: Hier wird eine kurze Maschinencode-Routine benutzt, die in sehr schneller Folge Quadrate oder Rechtecke (je nach Werteingabe) erzeugt. In der Zeile 100 finden Sie
    den nötigen CALL-Befehl, mit den dazugehörigen Parameterangaben.
  • Rand: Eine Kombination aus Beben und Flimmern mit der Beeinflussung des Borders (Rand).
  • Hinweis: In Zeile 140 wird ein Fragezeichen für ein Steuerzeichen verwendet (Steuerzeichen können nicht ausgedruckt werden!), das Steuerzeichen wird durch die Tastenkombination Control + H erhalten.
  • Savegraf: Ein Bildschirm kann im Speicher mit einem CALL-Befehl abgelegt werden, um ihn später durch einen anderen CALL-Befehl zurückzuholen. Die CALL-Befehle finden Sie in den Zeilen 80 und 90. Sehr vorteilhaft in selbstgeschriebenen Malprogrammen.
  • Symmetrie: Eine kleine, neckische Spielerei, die Grafiken an vier Punkten gleichzeitig (symmetrisch) zeichnet. Tauschen Sie doch einmal nach dem Ablauf die PLOT-Befehle gegen die DRAW-Befehle aus, und lassen Sie sich überraschen.

Daniel Audiffren/cd , CPCAI

★ PUBLISHER: CPC Amstrad International
★ YEAR: 1989
★ CONFIG: ???
★ LANGAGE: ???
★ LICENCE: LISTING
★ AUTHOR: Daniel AUDIFFREN

★ AMSTRAD CPC ★ DOWNLOAD ★

Type-in/Listings:
  » Utilities-Daniel  Audiffren    (CPC  Amstrad  International)    GERMANDATE: 2020-06-23
DL: 2 fois
TYPE: ZIP
SIZE: 5Ko
NOTE: 40 Cyls
.HFE: NON

  » Utilities-Daniel  Audiffren    (CPC  Amstrad  International)    LISTING    GERMANDATE: 2020-06-23
DL: 1 fois
TYPE: PDF
SIZE: 294Ko
NOTE: 4 pages/PDFlib v1.6

Je participe au site:
» Newfile(s) upload/Envoye de fichier(s)
★ AMSTRAD CPC ★ A voir aussi sur CPCrulez , les sujets suivants pourront vous intéresser...

Lien(s):
» Applications » CP/M Plus System Utilities Disc for the 6128 plus
» Applications » Compilation: Utilities Unlimited
» Applications » Multiface Two ROM Dump utility
» Applications » Vortex-Spooler-Utility (CPC Magazin)
» Applications » CPC PD Utilities Disk (DW Software)
» Applications » Utilitaire de Recopie d'Ecran (CPC Revue)

QUE DIT LA LOI FRANÇAISE:

L'alinéa 8 de l'article L122-5 du Code de la propriété intellectuelle explique que « Lorsque l'œuvre a été divulguée, l'auteur ne peut interdire la reproduction d'une œuvre et sa représentation effectuées à des fins de conservation ou destinées à préserver les conditions de sa consultation à des fins de recherche ou détudes privées par des particuliers, dans les locaux de l'établissement et sur des terminaux dédiés par des bibliothèques accessibles au public, par des musées ou par des services d'archives, sous réserve que ceux-ci ne recherchent aucun avantage économique ou commercial ». Pas de problème donc pour nous!

CPCrulez[Content Management System] v8.7-desktop/cache
Page créée en 821 millisecondes et consultée 27 fois

L'Amstrad CPC est une machine 8 bits à base d'un Z80 à 4MHz. Le premier de la gamme fut le CPC 464 en 1984, équipé d'un lecteur de cassettes intégré il se plaçait en concurrent  du Commodore C64 beaucoup plus compliqué à utiliser et plus cher. Ce fut un réel succès et sorti cette même années le CPC 664 équipé d'un lecteur de disquettes trois pouces intégré. Sa vie fut de courte durée puisqu'en 1985 il fut remplacé par le CPC 6128 qui était plus compact, plus soigné et surtout qui avait 128Ko de RAM au lieu de 64Ko.