APPLICATIONSDIVERSGAMESLIST ★ RAM-DISC|COMPUTER PARTNER) ★

RAM-Disk für den CPC 6128 (Computer Partner)
★ Ce texte vous est présenté dans sa version originale ★ 
 ★ This text is presented to you in its original version ★ 
 ★ Este texto se presenta en su versión original ★ 
 ★ Dieser Text wird in seiner Originalfassung präsentiert ★ 

Der Speicher der CPC 6128 ist mit 128 KByte RAM bestückt. Im CP/M-Plus-Modus wird der gesamte Speicher genutzt. Unter Basic sind es dagegen nur die ersten 64 KByte, die zweiten 64 liegen brach. Zusätzliche Hilfsprogramme sind nötig, um auch diesen Bereich einer sinnvollen Verwendung zuzuführen. Zu diesen zählt das von Schneider mitgelieferte Programm "Bankman”. Der spärliche Befehlssatz und der ungünstige Arbeitsbereich im Basic-Speicher setzen seiner Nutzung aber enge Grenzen.

Nun habe ich mit RAM-Disk den Versuch unternommen, die zweiten 64 KByte als Speicher für Binär-und Basic-Programme zu gewinnen. Wie Sie der Tabelle entnehmen können, geht dadurch kein Basic-Speicherplatz verloren. Es stehen 60 KByte zusätzlich zur Verfügung.

Beim ersten Start lassen sich bis zu 10 Programme direkt von der Diskette in die RAM-Disk laden. Das dazu erforderliche Programm ist ab der Adresse &A000 abgelegt. Es ist durch keinen MEMORY-Befehl geschützt, so daß Sie auch diesen Raum später wieder nutzen können. Direktes Laden nach dem Start kann nur mit Programmen geschehen, die den Speicherbereich ab &A000 nicht benötigen. Wenn man zum Laden den RSX-Befehl (|SAVE,....) verwendet, läßt sich auch der Speicher ab &A000 übertragen.

Sollten sich Schwierigkeiten nach dem Laden von Programmen ergeben oder der Computer aus irgendwelchen Gründen aussteigen, können Sie ihn zurücksetzen (SHIFT-CONTROL-ESC) und die RAM-Disk durch CALL &B000 wieder initialisieren. Ihr Inhalt geht durch einen Reset nicht verloren. Der Speicher der RAM-Disk läßt sich durch |SAVE ,0 löschen. Einzelne Programme können überschrieben, aber nicht gelöscht werden. Der Speicherbereich eines über-schriebenen bleibt in der RAM-Disk belegt.

Die Vorteile von RAM-Disc im Überblick:

  • gesamter Basic-Speicher voll nutzbar
  • 60 KByte Speicherplatz in der RAM-Disk
  • Laden oder Speichern von 40 KByte in zwei 300stel Sekunden
  • Ein Reset löscht den Speicher der RAM-Disk nicht.
  • Initialisierung nach Reset durch CALL &B000
  • einfaches Abspeichern und Laden (z.B. ISAVE,1 oder |LOAD,1)
  • Die RAM-Disk nimmt auch Binärprogramme auf (z.B. |SAVE, 2, &8000, &9000 und |LOAD,2).
  • Bis zu 30 Programme können abgespeichert werden.
  • Direktes Laden der Programme von Diskette in die RAM-Disk möglich (nur nach Programmstart).
  • Fehlermeldungen
  • Inhalt der RAM-Disk löschbar (|SAVE,0)
  • Lader: 5 KByte Basic
  • Programm: Maschinencode
  • Angabe des freien Speichers der RAM-Disk
  • Angabe des freien Speichers unter Basic

Befehle

|SAVE,0 Löschen der RAM-Disk
|SAVE,NR. Speichern eines Basic-Programms unter Nr. (Nr. = t ....30)
|SAVE,NR. , START,END Speichern eines Binärprogramms
|LOAD,NR. Laden eines Basic- oder Binär-programms mit der Nummer Nr.

Fehlermeldungen

MEMORY Speichervermögen überschritten
FULL (|SAVE,0)
IMPROPER unter Nr. ist kein Programm
ARGUMENT gespeichert
SYNTAX ERROR fehlerhafte Eingabe

Klemens Fersch , Computer Partner

★ PUBLISHER: Computer Partner
★ YEAR: 1989
★ CONFIG: 128K + AMSDOS
★ LANGUAGE:
★ TAG: /RSX/
★ LICENCE: LISTING
★ AUTHOR: Klemens Fersch

★ AMSTRAD CPC ★ DOWNLOAD ★

Type-in/Listing:
» RAM-Disc    (Computer  Partner)    GERMANDATE: 2020-06-17
DL: 6 fois
TYPE: ZIP
SIZE: 6Ko
NOTE: 40 Cyls
.HFE: NON

★ AMSTRAD CPC ★ A voir aussi sur CPCrulez , les sujets suivants pourront vous intéresser...

Lien(s):
» Applications » Ramdisc (CPC Amstrad International)
» Applications » RAMbase v2
» Applications » RAM-Swap (Schneider Magazin)
» Applications » Maxi-Ram (Amstrad Action)
» Info » Ramdisk (RDK)
» Applications » Ram - Dam

QUE DIT LA LOI FRANÇAISE:

L'alinéa 8 de l'article L122-5 du Code de la propriété intellectuelle explique que « Lorsque l'œuvre a été divulguée, l'auteur ne peut interdire la reproduction d'une œuvre et sa représentation effectuées à des fins de conservation ou destinées à préserver les conditions de sa consultation à des fins de recherche ou détudes privées par des particuliers, dans les locaux de l'établissement et sur des terminaux dédiés par des bibliothèques accessibles au public, par des musées ou par des services d'archives, sous réserve que ceux-ci ne recherchent aucun avantage économique ou commercial ». Pas de problème donc pour nous!

CPCrulez[Content Management System] v8.7-desktop/cache
Page créée en 686 millisecondes et consultée 28 fois

L'Amstrad CPC est une machine 8 bits à base d'un Z80 à 4MHz. Le premier de la gamme fut le CPC 464 en 1984, équipé d'un lecteur de cassettes intégré il se plaçait en concurrent  du Commodore C64 beaucoup plus compliqué à utiliser et plus cher. Ce fut un réel succès et sorti cette même années le CPC 664 équipé d'un lecteur de disquettes trois pouces intégré. Sa vie fut de courte durée puisqu'en 1985 il fut remplacé par le CPC 6128 qui était plus compact, plus soigné et surtout qui avait 128Ko de RAM au lieu de 64Ko.