APPLICATIONSPROGRAMMATION ★ RAINBOWSCRIPT ★

Rainbowscript|CPC Amstrad International)Applications Programmation
★ Ce texte vous est présenté dans sa version originale ★ 
 ★ This text is presented to you in its original version ★ 
 ★ Este texto se presenta en su versión original ★ 
 ★ Dieser Text wird in seiner Originalfassung präsentiert ★ 

Farbige Zeiten

Bunte Texte in Regenbogenfarben

Rainbowscript ist ein Programm zum Verschönern von Texten, wie zum Beispiel einer Anleitung oder eines Vorspanns. Dabei wird aus einer normalen Schrift eine 'Regenbogenschriff gemacht, die durch Farbwechsel auch animiert werden kann.

Das Programm arbeitet nach einer einfachen Methode und ist daher auch relativ kurz: Der gesamte Bildschirm wird (pixel-) zeilenweise nach gesetzten Punkten durchsucht. Alle gesetzten Punkte innerhalb einer Zeile werden mit derselben Farbe versehen. Anschließend wird die nächste Zeile durchsucht und alle gesetzten Punkte mit der nächsten Farbe versehen. In MODE 0 werden dabei immer wieder die Farben 8-1 durchlaufen, in MODE 1 die Farben 3-1. Das Programm ist sowohl für MODE 0 als auch für MODE 1 ausgelegt und paßt die Anzahl der Farben automatisch an. ln MODE 1 dauert die Umfärbung allerdings etwas länger, da die Auflösung und damit auch die Anzahl der zu überprüfenden Punkte höher ist. Tja. werden Sie sagen, das ist ja alles schön und gut. aber wie sieht es aus, wenn auch noch Grafik auf dem Bildschirm ist? Und genau das ist der springende Punkt. Die Grafik würde natürlich auch streifenartig eingefärbt (sieht übrigens manchmal ganz hübsch aus). Hierfür gibt es einige Lösungsmöglichkeiten. Entweder Sie bringen erst den Text auf den Bildschirm, rufen dann die Assemblerroutine auf und zeichnen anschließend die Grafik auf den Bildschirm, oder Sie lassen die Grafik ganz weg. Eine dritte Möglichkeit wäre, das Maschinenprogramm so umzuschreiben, daß nur ein Teil des Bildschirms neu eingefärbt wird. Doch darauf jetzt näher einzugehen, würde den Rahmen des Beitrags sprengen. Da das Programm nach einer einfachen, aber schwierig durchzuführenden Methode arbeitet, ist die Umfärbung nicht gerade als rasant zu bezeichnen (dafür ist das Programm kurz). Diese Zeit läßt sich jedoch mit interessanten Einblend-Effekten überbrücken. Solche und auch andere Anwendungsbeispiele werden im Demonsirationsprogramm vorgeführt, das allerdings nur einige der vielfältigen Möglichkeiten von RAINBOWSCRIPT aufzeigen kann.

Zum Abtippen:

Zunächst müssen Sie das Programm RAINBOWSCRIPT abtippen und speichern. Anschließend starten Sie es, und wenn Sie alles richtig abgetippt haben, dann müßte das Programm RAINBOW.MC erzeugt beziehungsweise abgespeichert werden. Danach sollten Sie noch das Demonstrationsprogramm abtippen und speichern. Sie werden erstaunt sein, was für Effekte ein so kurzes Programm in Verbindung mit RAINBOWSCRIPT zustande bringt. (Das Programm stoppt an zwei Stellen - zum Fortfahren drücken Sic bitte jeweils die ENTER-Taste.) Wenn Sie RAINBOWSCRIPT in eigenen Programmen verwenden wollen, gehen Sie bitte wie folgt vor: Zunächst müssen Sie den Speicher mit

MEMORY &9FFF

schützen. Anschließend laden Sie das Programm mit

LOAD"RAINBOW.MC",&A007.

Das Programm kann jetzt jederzeit mit CALL &A007 aufgerufen werden, wobei die Farbwahl entscheidend zur Lesbarkeit beiträgt. Die Speicherstellen &A000-&A007 werden zur Verwaltung von Daten benötigt. Es ist übrigens nicht ratsam, das Programm aus MODE 2 aufzurufen, denn eine Regenbogenschrift aus einer Farbe (?!) sieht etwas ... am besten Sie schauen es selbst an.

Jens Budinger/cd , CPCAI 89/09

★ PUBLISHER: CPC AMSTRAD INTERNATIONAL
★ YEAR: 1988
★ CONFIG: 64K + AMSDOS
★ LANGUAGE:
★ LICENCE: LISTING
★ AUTOR: Jens Budinger

★ AMSTRAD CPC ★ DOWNLOAD ★

File:
» RainbowscriptDATE: 2013-09-03
DL: 39 fois
TYPE: ZIP
SIZE: 20Ko
NOTE: 40 Cyls
.HFE: OUI

Je participe au site:
» Newfile(s) upload/Envoye de fichier(s)
★ AMSTRAD CPC ★ A voir aussi sur CPCrulez , les sujets suivants pourront vous intéresser...

Lien(s):
» Applications » Xbasic (CPC Amstrad International)
» Applications » Program Compare (CPC Amstrad International)
» Applications » Window - Planer (CPC Amstrad International)
» Applications » CPC - Monitor (CPC Amstrad International)
» Applications » RSX Keywords
» Applications » Jetzt geht's rund (CIRCLE Basic-Routine)

QUE DIT LA LOI FRANÇAISE:

L'alinéa 8 de l'article L122-5 du Code de la propriété intellectuelle explique que « Lorsque l'œuvre a été divulguée, l'auteur ne peut interdire la reproduction d'une œuvre et sa représentation effectuées à des fins de conservation ou destinées à préserver les conditions de sa consultation à des fins de recherche ou détudes privées par des particuliers, dans les locaux de l'établissement et sur des terminaux dédiés par des bibliothèques accessibles au public, par des musées ou par des services d'archives, sous réserve que ceux-ci ne recherchent aucun avantage économique ou commercial ». Pas de problème donc pour nous!

CPCrulez[Content Management System] v8.7-desktop/cache
Page créée en 867 millisecondes et consultée 856 fois

L'Amstrad CPC est une machine 8 bits à base d'un Z80 à 4MHz. Le premier de la gamme fut le CPC 464 en 1984, équipé d'un lecteur de cassettes intégré il se plaçait en concurrent  du Commodore C64 beaucoup plus compliqué à utiliser et plus cher. Ce fut un réel succès et sorti cette même années le CPC 664 équipé d'un lecteur de disquettes trois pouces intégré. Sa vie fut de courte durée puisqu'en 1985 il fut remplacé par le CPC 6128 qui était plus compact, plus soigné et surtout qui avait 128Ko de RAM au lieu de 64Ko.