APPLICATIONSCREATION GRAPHIQUE ★ INK EDITOR v4.0 ★

Ink Editor (CPC Amstrad International)Applications Creation Graphique
★ Ce texte vous est présenté dans sa version originale ★ 
 ★ This text is presented to you in its original version ★ 
 ★ Este texto se presenta en su versión original ★ 
 ★ Dieser Text wird in seiner Originalfassung präsentiert ★ 

bensuche

Der INK-Editor

Mit diesem Programm ist es Ihnen möglich, alle Farben eines Bildes auf sehr einfache und komfortable Weise zu ändern, indem man aus einer Palette die gewünschte Farbe auswählt. Zu bunte Bilder können damit leicht geändert werden. Gleichzeitig werden alle 27 Farben in Mode 0 auf dem Bildschirm angezeigt.

Das BASIC-Programm. das sich hinter dem DATA-Lader befindet, ist eigentlich nur eine Demo und braucht nicht unbedingt mit abgetippt zu werden. Mit diesem ist es möglich, abgespeicherte Bilder zu laden, die normalen Farben einzugeben und mit dem MCODE-Programm zu ändern. Weiter wird ein Ladeprogramm erzeugt, welches dieses Bild dann nachladen kann und die gewählten Farben vorher einstellt.
Der INK-EDITOR braucht nur 29 Zeilen und kann daher auch in einfachen Malprogrammen und Ähnlichem eingesetzt werden.

Ändern der Farben

Mit den Cursor-Tasten und Shift wählt man die INK-Num-mer aus. Wenn der Cursor auf das R bewegt wird, kann man die Randfarbe (Border) ändern. Mit den Cursortasten wählt man die Farbe aus. Mit der COPY-Taste ordnet man die Farbe fest der INK-Nummer zu. Ein rotes Kästchen zeigt an, welche Farbe zugeordnet ist. Wollen Sie den Editor verlassen, so brauchen Sie nur die SPACE-Taste zu betätigen. Nun werden Sie nach dem Programmnamen gefragt, unter dem das Programm ein Bild abspeichern soll. Ist das geschehen, wird ein BASIC-Lader erstellt, das alle eingestellten Farbwerte, die vorher ausgesucht wurden, mit abspeichert.

Wolfgang Halder/cd, CPCAI

★ PUBLISHER: CPC Amstrad International
★ YEARE: 1988 , 1989
★ CONFIG: 64K + AMSDOS
★ LANGUAGE:
★ LiCENCE: LISTING
★ AUTHOR: Wolfgang Halder

★ AMSTRAD CPC ★ DOWNLOAD ★

Type-in/Listing:
» Ink  Editor  v4.0    GERMANDATE: 2013-05-15
DL: 97 fois
TYPE: ZIP
SIZE: 7Ko
NOTE: 40 Cyls
.HFE: NON

Je participe au site:
» Vous avez des infos personnel, des fichiers que nous ne possédons pas concernent ce programme ?
» Vous avez remarqué une erreur dans ce texte ?
» Aidez-nous à améliorer cette page : en nous contactant via le forum ou par email.
★ AMSTRAD CPC ★ A voir aussi sur CPCrulez , les sujets suivants pourront vous intéresser...

Lien(s):
» Applications » Cao - Dessins 3D - 3D Studio - Vectoria 3D - Explorateur 3 (Tilt)
» Applications » Complete Character Set Editor
» Applications » Xlife-8
» Applications » D.A.O/DAO (Cobra Soft)
» Applications » Fonty
» Applications » Editor Caracteres

CPCrulez[Content Management System] v8.7-desktop/c
Page créée en 107 millisecondes et consultée 953 fois

L'Amstrad CPC est une machine 8 bits à base d'un Z80 à 4MHz. Le premier de la gamme fut le CPC 464 en 1984, équipé d'un lecteur de cassettes intégré il se plaçait en concurrent  du Commodore C64 beaucoup plus compliqué à utiliser et plus cher. Ce fut un réel succès et sorti cette même années le CPC 664 équipé d'un lecteur de disquettes trois pouces intégré. Sa vie fut de courte durée puisqu'en 1985 il fut remplacé par le CPC 6128 qui était plus compact, plus soigné et surtout qui avait 128Ko de RAM au lieu de 64Ko.