APPLICATIONSCREATION GRAPHIQUE ★ FARBENREICH|CPC AMSTRAD INTERNATIONAL) ★

Farbenreich (CPC Amstrad International)Applications Creation Graphique
★ Ce texte vous est présenté dans sa version originale ★ 
 ★ This text is presented to you in its original version ★ 
 ★ Este texto se presenta en su versión original ★ 
 ★ Dieser Text wird in seiner Originalfassung präsentiert ★ 

Mehr Farben in MODE 1

Beim CPC hat man die Wahl: entweder viele Farben bei geringer Auflösung oder wenige Farben bei hoher Auflösung. Die mittlere Auflösung in MODE 1 stellt zwar einen annehmbaren Kompromiß dar, aber auch hier wünscht man sich oft mehr als 4 gleichzeitig darstellbare Farben für ein attraktives Bildschirm-Design. Erstaunlicherweise läßt sich dieses Ziel mit einer speziellen Programmiertechnik auch ohne Assembler-Tricks erreichen!


Farbenprächtig präsentiert sich das kleine Demoprogramm.
Mit den Cursortasten lassen sich die verschiedenen
Farben leicht einstellen.

Schaut man sich den Farbbildschirm des CPC mit einer Lupe an, so kann man feststellen, daß alle Farben aus roten, grünen und blauen Leuchtpunkten zusammengesetzt werden. Ein ähnlicher Mischeffekt ergibt sich, wenn man mit dem PLOT-Befehl Bildpunkte in zwei verschiedenen Farben schachbrettartig anordnet. Aus Rot und Blau wird dabei wegen dem begrenzten Auflösungsvermögen des Monitors und des menschlichen Auges bei normalem Betrachtungsabstand Lila. Rein rechnerisch lassen sich 4 Grundfarben auf diese Weise zu 6 weiteren Farben kombinieren.

Das Demo-Programm erzeugt mit Hilfe dieser Technik ein Farbmuster mit erstaunlich vielen Schattierungen. Allerdings wird dabei nicht der PLOT-Befehl benutzt, sondern die Grafikzeichen CHR$(221) und CHR$(222), die das Schachbrettmustergleich 'frei Haus' liefern und im Transparentmodus übereinandergelegt werden. Weitere Farbzusammenstellungen können Sie mit den Cursortasten ausprobieren:

< Pfeil unten > und < Pfeil oben> wählen einen der Schreibstifte (PEN 0 bis 3) aus, und < Pfeil links > bzw.
< Pfeil rechts > verändern die dem Stift zugeordnete Tintenfarbe (INK 0 bis 26).

Matthias Uphoff/cd , CPCAI

★ PUBLISHER: CPC Amstrad International
★ YEAR: 1988
★ CONFIG: 64K + AMSDOS
★ LANGUAGE:
★ LiCENCE: LISTING
★ COLLECTION: CPC Amstrad International 1988
★ AUTHOR: Matthias Uphoff

★ AMSTRAD CPC ★ DOWNLOAD ★

Type-in/Listing:
» Farbenreich    (CPC  Amstrad  International)    GERMANDATE: 2021-08-11
DL: 9 fois
TYPE: ZIP
SIZE: 4Ko
NOTE: 40 Cyls
.HFE: NON

Je participe au site:
» Vous avez des infos personnel ?
» Vous avez remarqué une erreur dans ce texte ?
» Aidez-nous à améliorer cette page : en nous contactant via le forum ou par email.
★ AMSTRAD CPC ★ A voir aussi sur CPCrulez , les sujets suivants pourront vous intéresser...

Lien(s):
» Applications » Disc File Header Reader (Computing with the Amstrad)
» Applications » Headerless Screen file converter (Amstrad Action)
» Applications » RSX - Header Reader (Amstrad Action)
» Applications » CPC 464 - Header Reader
» Applications » CPC 464/664/6128 - Header Reader (File Examiner )
» Applications » Headerlose Kassettenoperationen (CPC Amstrad International)

CPCrulez[Content Management System] v8.7-desktop
Page créée en 097 millisecondes et consultée 55 fois

L'Amstrad CPC est une machine 8 bits à base d'un Z80 à 4MHz. Le premier de la gamme fut le CPC 464 en 1984, équipé d'un lecteur de cassettes intégré il se plaçait en concurrent  du Commodore C64 beaucoup plus compliqué à utiliser et plus cher. Ce fut un réel succès et sorti cette même années le CPC 664 équipé d'un lecteur de disquettes trois pouces intégré. Sa vie fut de courte durée puisqu'en 1985 il fut remplacé par le CPC 6128 qui était plus compact, plus soigné et surtout qui avait 128Ko de RAM au lieu de 64Ko.