APPLICATIONSDISQUE ★ DISKY V2 : DISKETTENMONITOR|SCHNEIDER AKTIV) ★

Disky v2 : Diskettenmonitor (Schneider Aktiv)Applications Disque
★ Ce texte vous est présenté dans sa version originale ★ 
 ★ This text is presented to you in its original version ★ 
 ★ Este texto se presenta en su versión original ★ 
 ★ Dieser Text wird in seiner Originalfassung präsentiert ★ 

Disky V2 ist ein komfortabler, anwendungsfreundlieher Diskmonitor mit vielen Optionen. Disky dient zum Editieren von Disketteninhalten und Abspeichern. So lassen sich auf einfache Weise gelöschte Programme rekonstruieren, ein Kopierschutz schreiben und CP/M-Programme ändern. Disky ist einfach ein nützliches Tool.

ZUR BEDIENUNG

Disky wird einfach mit RUN gestartet.

Nach einer kurzen Arbeitszeit zeigt sich dann das Ladebild mit Informationen über momentan gewähltes Laufwerk, Spur, Sektor und Format in der obersten Zeile, dann ein 320 Byte langer Sektorenausschnitt und zuunterst das Kommandofenster.

Die Funktionen der Buchstaben soll kurz beschrieben werden:

1: Sektor laden. Lädt einen beliebigen Sektor von der Diskette und zeigt ihn an. Der Sektor kann Systemoder Datenformat sein.
s: Sektor schreiben. Schreibt beliebigen Sektor auf Diskette.
+: Einen Sektor weiter. Nächster Sektor wird geladen.
— : Einen Sektor zurück. Vorherigen Sektor laden,
v: Sektorinhalt verändern. Mit dieser Funktion läßt sich der Inhalt eines Sektors auf Diskette verändern. Dies funktioniert auf recht einfache Weise, denn man kann an die zu ändernde Stelle fahren und sie überschreiben. Im Veränderungsmodus gibt es andere Befehle, bzw. Tastenkombinationen, welche weiter unten beschrieben sind.
a: Autosave an/aus. Wenn an, dann wird vor jedem Laden der aktuelle Sektor gespeichert,
w: Laufwerk wechseln. Von A zu B oder von B zu A.
b: Tape Backup. Dient zur Datensicherung. Die ganze Diskette kann auf Band gespeichert und wieder zurückgelesen werden.
f: Bildschirmfarben ändern. Bedienung mit den Pfeiltasten.
e: Beenden

Die Tastenbefehle für den Veränderungsmodus lauten:

0-9 und A-F: Eingabe neuer Hex werte. Pfeiltasten: Bewegen des Cursors
Shift u. Pfeiltasten: Eine Seite hoch, bzw. runter
Enter: Sektor ab Cursorposition mit Bitmuster füllen.
Copy: Umschalten von Hex-auf ASCII-Eingabe und umgekehrt.
DEL: Sektor erneut von Diskette einladen und damit Änderungen löschen.
Tab: Zurück zum Hauptmenü

SA

★ PUBLISHER: Schneider Aktiv
★ YEAR: 1987
★ CONFIG: 64K + AMSDOS
★ LiCENCE: LISTING
★ COLLECTION: Schneider Aktiv 1987
★ LANGUAGE:
★ AUTHOR: Micheal Folz

★ AMSTRAD CPC ★ DOWNLOAD ★

Type-in/Listing:
» Disky  v2-Diskettenmonitor    (Schneider  Aktiv)    GERMANDATE: 2021-06-19
DL: 23 fois
TYPE: ZIP
SIZE: 4Ko
NOTE: Dumped by Johnny Farragut ; 40 Cyls
.HFE: NON

★ AMSTRAD CPC ★ A voir aussi sur CPCrulez , les sujets suivants pourront vous intéresser...

Lien(s):
» Applications » Mensch Monitor Machine (CPC Amstrad International)
» Applications » Super Power ADM - Assembler Disassembler and Machine Code Monitor
» Applications » Diskettemonitor (CPC Amstrad International)
» Applications » Amstrad Monitor
» Applications » Monithex (CPC Revue)
» Applications » Disc Moni
Je participe au site:
» Vous avez des infos personnel» Vous avez remarqué une erreur dans ce texte ?
» Aidez-nous à améliorer cette page : en nous contactant via le forum ou par email.

CPCrulez[Content Management System] v8.7-desktop
Page créée en 133 millisecondes et consultée 132 fois

L'Amstrad CPC est une machine 8 bits à base d'un Z80 à 4MHz. Le premier de la gamme fut le CPC 464 en 1984, équipé d'un lecteur de cassettes intégré il se plaçait en concurrent  du Commodore C64 beaucoup plus compliqué à utiliser et plus cher. Ce fut un réel succès et sorti cette même années le CPC 664 équipé d'un lecteur de disquettes trois pouces intégré. Sa vie fut de courte durée puisqu'en 1985 il fut remplacé par le CPC 6128 qui était plus compact, plus soigné et surtout qui avait 128Ko de RAM au lieu de 64Ko.