APPLICATIONSDISQUE ★ D-MONI DISKETTEN-MONITOR FÜR CPC 664 (464, 6128) ★

D-Moni (Schneider Aktiv)Applications Disque
★ Ce texte vous est présenté dans sa version originale ★ 
 ★ This text is presented to you in its original version ★ 
 ★ Este texto se presenta en su versión original ★ 
 ★ Dieser Text wird in seiner Originalfassung präsentiert ★ 

Die im Hauptmenue aufgeführten Befehle haben folgende Bedeutum

  • Change Page : lädt einen Block unter Eingabe von Sector, Track, Page und Drive (ohne Eingabe wird der aktuelle Wert übernommen).
  • Input Block : wie "Change Page", jedoch wird anstatt des Sectors und Tracks die Blocknummer eingegeben.
  • Edit Page : dient zum Ändern eines Blocks. Mit den Cursortasten lenkt man den Cursor, mit TAB wechselt man zwischen HEX- und ASC-Feld hin und her, mit ENTER bricht man ab und mit CTRL+S speichert man den Block.
  • Save File : rettet einen gelöschten File; Filename und die neue Usernummer müssen angegeben werden. (Möglichst direkt nach dem Löschen des Files verwenden!).
  • Parameter : hier kann man die Anzahl der Ladeversuche, Wartezeit nach dem Einschalten des Motors, Wartezeit nach der letzten I/O-Operation, Vordergrund- und Hintergrundfarbe ändern (bei keiner Eingabe wird der aktuelle Wert übernommen).
  • Help Page : zwei Hilfsseiten zur Erklärung des Disketten-aufbaus werden gezeigt.
  • DOS Commands : hier kann man die AMSDOS-Befehle und CAT verwenden ohne "D-MONI!" zu verlassen (der USER-Befehl nimmt Werte von 0-255 an (0 ist normal, 0-15 von BASIC und 229 bei |ERA, "File").
  • Read Header : der Programm-Header des angegebenen Files wird gelesen und übersetzt.
  • Format Disc : die Diskette wird formatiert, man kann die Nummer des Sectors Nr. 0 bestimmen (bei keiner. Angabe kommt man zurück in das Haupt-Menue).
  • New Start : Warmstart von MONI!" (RUN).
  • Exit : Ende des Programms (END).
  • Print Block : gibt den aktuellen Block auf den NLQ-401 aus. Entweder in NLQ (Briefqualität), DRAFT (Entwurfsdruck) oder MINI (platzsparend).
  • Move Block : bewegt den aktuellen Cursor zum eingegebenen Block ; Hingabe wie bei "Change Block").
  • Fill Block : füllt einen Block mit einem Wert von 0-255 (ohne Eingabe kommt man in das Haupt-Menue).
  • Un-Protect : lädt ein geschütztes Programm (ohne Eingabe kommt man in das Haupt-Menue, Achtung "D-MONI!" wird überschrieben!!).
  • >ESC< : führt jederzeit in das Haupt-Menue!

Christof Damian, SA

★ PUBLISHER: Schneider Aktiv
★ YEARE: 1986 , 1985
★ CONFIG: 64K + AMSDOS
★ LiCENCE: COMMERCIALE
★ COLLECTION: SCHNEIDER AKTIV 1986
★ LANGUAGE:
★ AUTHOR: Christof Damian

★ AMSTRAD CPC ★ DOWNLOAD ★

Type-in/Listing:
» D-Moni    (Schneider  Aktiv)    GERMANDATE: 2021-06-11
DL: 77 fois
TYPE: ZIP
SIZE: 8Ko
NOTE: Dumped by Johnny Farragut ; 40 Cyls
.HFE: NON

★ AMSTRAD CPC ★ A voir aussi sur CPCrulez , les sujets suivants pourront vous intéresser...

Lien(s):
» Applications » Disc Moni
» Applications » Amstrad Monitor
» Applications » Super Power ADM - Assembler Disassembler and Machine Code Monitor
» Applications » Monitor de Ingles (Amstrad Semanal)
» Applications » Tape - Monitor (CPC Amstrad International)
» Applications » Moniteur - Assembleur (CPC Revue)
Je participe au site:
» Vous avez des infos personnel, des fichiers que nous ne possédons pas concernent ce programme ?
» Vous avez remarqué une erreur dans ce texte ?
» Aidez-nous à améliorer cette page : en nous contactant via le forum ou par email.

CPCrulez[Content Management System] v8.7-desktop/c
Page créée en 420 millisecondes et consultée 363 fois

L'Amstrad CPC est une machine 8 bits à base d'un Z80 à 4MHz. Le premier de la gamme fut le CPC 464 en 1984, équipé d'un lecteur de cassettes intégré il se plaçait en concurrent  du Commodore C64 beaucoup plus compliqué à utiliser et plus cher. Ce fut un réel succès et sorti cette même années le CPC 664 équipé d'un lecteur de disquettes trois pouces intégré. Sa vie fut de courte durée puisqu'en 1985 il fut remplacé par le CPC 6128 qui était plus compact, plus soigné et surtout qui avait 128Ko de RAM au lieu de 64Ko.