APPLICATIONSDISQUE ★ BACKUP ROUTINE FUER CPC 464 ★

Backup Routine (CPC Amstrad International)Applications Disque
★ Ce texte vous est présenté dans sa version originale ★ 
 ★ This text is presented to you in its original version ★ 
 ★ Este texto se presenta en su versión original ★ 
 ★ Dieser Text wird in seiner Originalfassung präsentiert ★ 

Unzweifelhaft ist für Homecomputer die Cassette das günstigste Backup-Medium; durch den eingebauten Datenrecorder gilt dies für den Schneider CPC 464 um so mehr. Ein großer Nachteil jedoch ist. daß jedes Programm einzeln durch "LOAD"geladen und dann durch "SAVE" aufCassette gespeichert werden muß, wobei dann auch noch auf den relativ langsamen Datenrecorder gewartet werden muß. Diese Nachteile werden durch das folgende Programm behoben. Es ermöglicht in einem Arbeitsgang bis zu 20 Programme (Files, die durch CAS OUT DIREKT geschrieben wurden, also Basicprogramme und Binärfiles) von Diskette aufCassette zu übertragen.

Nach dem Start des Programms wird man zunächst aufgefordert. die gewünschte Diskette einzulegen und durch Tastendruck zu quittieren. Ist dies geschehen, wird die Directory geladen und in einem Stringarray abgelegt. Die Directory wird auf der rechten Bildschirmseite numeriert ausgegeben. Auf der linken Bildschirmseite erfolgt die Aufforderung, die Nummern der zu übertragenden Files einzugeben. Handelt es sich um eine gültige Nummer, so wird der Filename ausgegeben. Die Eingabe ist beendet, wenn alle 20 Filenamen eingegeben sind, bzw. wenn auf die Frage nach der Filenummer eine Null oder nur ENTER eingegeben wird. Anschließend wird nachgefragt, ob die Eingaben korrekt sind. Die Namen der übertragenen Files können entweder auf dem Bildschirm oder auf einem Drucker ausgegeben werden. Da die Maschinenroutine recht kurz ist. nur ca. 380 Byte inklusive 240 Bytes für die Filenamen, können auch sehr umfangreiche Programme übertragen werden. Lediglich Maschinenprogramme, die bis an den HIMEM heranreichen, können nicht übertragen werden. Trifft die Maschinenroutine auf ein solches File, so wird die Ausführung beendet und das Programm kehrt, ohne die nachfolgenden Files zu übertragen, in den Direktmodus zurück.

CPCAI

★ PUBLISHER: CPC Amstrad International
★ YEAR: 1985
★ CONFIG: 64K + AMSDOS
★ LANGUAGE:
★ LiCENCE: LISTING
★ AUTHOR: Wolfgang Bönigk

★ AMSTRAD CPC ★ DOWNLOAD ★

Type-in/Listing:
» Backup  Routine    (CPC  Amstrad  International)    GERMANDATE: 2020-04-28
DL: 53 fois
TYPE: ZIP
SIZE: 5Ko
NOTE: 40 Cyls
.HFE: NON

Je participe au site:
» Vous avez des infos personnel, des fichiers que nous ne possédons pas concernent ce programme ?
» Vous avez remarqué une erreur dans ce texte ?
» Aidez-nous à améliorer cette page : en nous contactant via le forum ou par email.
★ AMSTRAD CPC ★ A voir aussi sur CPCrulez , les sujets suivants pourront vous intéresser...

Lien(s):
» Applications » Menue-Generator (CPC Amstrad International)
» Applications » SFORMAT.COM (Schneider Aktiv)
» Applications » Disc - In (CPC Amstrad International)
» Applications » Unpacker
» Applications » Format (CPC Amstrad International)
» Applications » Pride Utilities - FIDO/F.I.D.O

CPCrulez[Content Management System] v8.7-desktop/c
Page créée en 089 millisecondes et consultée 1044 fois

L'Amstrad CPC est une machine 8 bits à base d'un Z80 à 4MHz. Le premier de la gamme fut le CPC 464 en 1984, équipé d'un lecteur de cassettes intégré il se plaçait en concurrent  du Commodore C64 beaucoup plus compliqué à utiliser et plus cher. Ce fut un réel succès et sorti cette même années le CPC 664 équipé d'un lecteur de disquettes trois pouces intégré. Sa vie fut de courte durée puisqu'en 1985 il fut remplacé par le CPC 6128 qui était plus compact, plus soigné et surtout qui avait 128Ko de RAM au lieu de 64Ko.