APPLICATIONSPROGRAMMATION ★ KASSEMBL 12 ★

Kassembl 12|CPC Amstrad International)Kassembl 12|ASM)
★ Ce texte vous est présenté dans sa version originale ★ 
 ★ This text is presented to you in its original version ★ 
 ★ Este texto se presenta en su versión original ★ 
 ★ Dieser Text wird in seiner Originalfassung präsentiert ★ 

Bewertungsschema: Unsere Bewertungsmatrix zeigt waagerecht die Bewertungs-kriterien Sound, Grafik etc... und senkrecht die Noten I -10, wobei I für „absolut super'' und 10 für „indiskutabel'' steht.

Kassembl 12 ist eine RSX-Erweiterung. die ein komplettes Entwicklungssystem für Z80-Programmierer enthält. Das Programm verwaltet gleichzeitig im Speicher einen Assembler, einen Linker sowie einen Monitor. Folgende Befehle stehen dem Programmierer nach dem Start des Programms zur Verfügung:

  • ASSEMBLE: Assemblieren
  • ASSEMBLEV: Assemblieren mit Listing auf Monitor
  • ASSEMBLEP: Assemblieren mit Listing auf Drucker
  • LINK: Linken von Files
  • LINKV: Linken mit Listing auf Monitor
  • LINKP: Linken mit Listing auf Drucker
  • LABTAB: Ausgabe der Labcltabelle
  • LABTABP: Ausgabe der Labeltabelle auf Druckcr
  • MONITOR: Hexdump ab Adresse
  • MONITORP: Hexdump auf Druckcr
  • POKE: Editieren von Speicherbereichen
  • DPOKE: Doppelpoke für 16-Bit-Werte
  • COPY: Kopieren von Speicherbereichen
  • BUFFERON: Bereitstellen eines Druk-kerbufters
  • BUFFEROFF: Ausschalten des Druk-kerbufTers
  • LIST: Suchen nach Begriffen
  • EDIT: Suchen und Bereitstellen der Zeile /um Editieren
  • SAVE: Abspeichern des Objektcodes

Alle diese Tools befinden sich gleichzeitig im Speicher und können unabhängig voneinander angesprochen werden.

Der Assembler ist sehr schnell und kennt sämtliche Standard-Direktiven wie ORG,DEFW,DEFB etc. Ein Quellprogramm wird, wie ein Basicprogramm, über den normalen Locomotive-Editor eingegeben und erfordert keinerlei Umlernen irgendwelcher Listoder Editierbefchle. Labels sind erlaubt.

Durch den Linker ist man hier erstmals in der Lage, MC-Programme von 12Kb Länge zu erstellen. Das sind ungefähr 130 bis 150Kb Quellcode. Man handhabt das Ganze so, daß man immer einen Speicherbereich mit Quellcode vollschreibt und diesen danach auf Disk speichert. So kann man ein Programm in mehrere Blöcke unterteilen und danach einfach unter Angabe der Filenamen vom Linker zusammenhängend assemblieren lassen. Ein weiteres nützliches Tool ist der Monitor, mit dem Speicherbereiche angezeigt und Fehler gesucht werden können. Die zusätzlichen Basic-Befehle sowie der Druckerpuffer werden großen Anklang bei Entwicklern finden, die beim Assemblieren auf Drucker Zeit sparen wollen. Eines der erfolgversprechendsten Tools der letzten Zeit.hr 130 bis 150Kb Quellcode. Man handhabt das Ganze so, dahr 130 bis 150Kb Quellcode. Man handhabt das Ganze so, daß man immer einen Speicherbereich mit Quellcode vollschreibt und diesen danach auf Disk speichert. So kann man ein Programm in mehrere Blöcke unterteilen und danach einfach unter Angabe der Filenamen vom Linker zusammenhängend assemblieren lassen. Ein weiteres nützliches Tool ist der Monitor, mit dem Speicherbereiche angezeigt und Fehler gesucht werden können. Die zusätzlichen Basic-Befehle sowie der Druckerpuffer werden großen Anklang bei Entwicklern finden, die beim Assemblieren auf Drucker Zeit sparen wollen.

Eines der erfolgversprechendsten Tools der letzten Zeit.

TM , CPCAI8602

★ PUBLISHER: Data Berger
★ YEAR: 1985
★ CONFIG: 64K (464 ONLY!!)
★ LANGUAGE:
★ LICENCE: COMMERCIALE
★ AUTHOR: Detlef Berger
★ PRICE: 98,- DM

★ AMSTRAD CPC ★ DOWNLOAD ★

Adverts/Publicités:
» Data  Berger-CopyMan-Kassembl  12-Textman-Worfelspab    ADVERT    GERMANDATE: 2014-05-05
DL: 67 fois
TYPE: image
SIZE: 110Ko

» Data  Berger-Kassembl  12    ADVERT    GERMANDATE: 2014-05-05
DL: 55 fois
TYPE: image
SIZE: 31Ko

Je participe au site:
» Newfile(s) upload/Envoye de fichier(s)
★ AMSTRAD CPC ★ A voir aussi sur CPCrulez , les sujets suivants pourront vous intéresser...

Lien(s):
» Applications » Hisoft - Pascal 4D/T
» Applications » Rsx - Nova Basic
» Applications » Arnor BCPL Programming Language
» Applications » MIX C Compiler
» Applications » Da Cool Raster Maker v2
» Applications » Amsprite (Hebdogiciel)

QUE DIT LA LOI FRANÇAISE:

L'alinéa 8 de l'article L122-5 du Code de la propriété intellectuelle explique que « Lorsque l'œuvre a été divulguée, l'auteur ne peut interdire la reproduction d'une œuvre et sa représentation effectuées à des fins de conservation ou destinées à préserver les conditions de sa consultation à des fins de recherche ou détudes privées par des particuliers, dans les locaux de l'établissement et sur des terminaux dédiés par des bibliothèques accessibles au public, par des musées ou par des services d'archives, sous réserve que ceux-ci ne recherchent aucun avantage économique ou commercial ». Pas de problème donc pour nous!

CPCrulez[Content Management System] v8.7-desktop/cache
Page créée en 841 millisecondes et consultée 779 fois

L'Amstrad CPC est une machine 8 bits à base d'un Z80 à 4MHz. Le premier de la gamme fut le CPC 464 en 1984, équipé d'un lecteur de cassettes intégré il se plaçait en concurrent  du Commodore C64 beaucoup plus compliqué à utiliser et plus cher. Ce fut un réel succès et sorti cette même années le CPC 664 équipé d'un lecteur de disquettes trois pouces intégré. Sa vie fut de courte durée puisqu'en 1985 il fut remplacé par le CPC 6128 qui était plus compact, plus soigné et surtout qui avait 128Ko de RAM au lieu de 64Ko.