APPLICATIONSBUREAUTIQUE ★ DIAGRAMM 464 ★

DIAGRAMM 464 (CPC Magazin)DIAGRAMM 464 (Happy Computer)
★ Ce texte vous est présenté dans sa version originale ★ 
 ★ This text is presented to you in its original version ★ 
 ★ Este texto se presenta en su versión original ★ 
 ★ Dieser Text wird in seiner Originalfassung präsentiert ★ 

In unserer heutigen Zeit ist es fast unvorstellbar, ohne die grafische Darstellung von Zahlenwerten auszuKommen Egal welche Fernsehsendung aus dem Informationsbereich man anschaut, fast immer werden statistische Erhebungen, Vergleiche, Bilanzen etc. durch Grafiken dargestellt. Schnell hat man erkannt, daß die bildliche Umsetzung solcher Erhebungen ihre Bedeutung doch erst übersichtlich und interpretierbar macht. Eine Bundestagswahl ohne Torten- und Balkendiagramme ist heute nicht mehr denkbar. Aber auch an vielen anderen Stellen sind Diagramme von großer Bedeutung.

Die Firma Dynamics, die durch ihre preisgünstigen- Softwarereihen für den VC 20 und C 64 bekannt wurde, bietet jetzt auch allen Anwendern des Schneider CPC 464 ein Programm mit dem Namen "Diagramm 464" an. Der Anwender muß hier nur seine Zahlenwerte oder Daten eingeben und schon können diese auf dem Bildschirm grafisch dargestellt werden.

Nach der Dateneingabe kann der Benutzer zwischen Balkendiagrammen, Strichdiagrammen und Funktionskurven wählen. Die Anzahl der Werte sowie der Anfangswert und die Position der X-Achse sind frei einstellbar. Auch die Bildung einer Mittelreihe (Nivellierung)

kann vorgenommen werden. Der Computer erkennt hier sog. "Ausreißer" und beseitigt diese. Hat man seine Diagramme erstellt, lassen sich die Werte auch abspeichern und jederzeit wieder einladen.

Leider gibt es keine Möglichkeit, diese Grafiken vernünftig auszudrucken, um diese dann einem breiteren Personenkreis zu zeigen. Auch die Darstellung am Monitor könnte noch ein wenig hochauflösender und mit einem größeren Farbspektrum versehen werden. Gleichzeitig wäre die Anpassung an die übrigen Schneider-Computer sinnvoll. Sobald uns detaillierte Informationen der neuen Version vorliegen, werden wir darüber berichten.

Diagramm 464 gehört zu der neuen, preisgünstigen Softwarereihe für Schneider-Computer, die aus diversen Archivprogrammen, dem Programm "Graphik Utilities 464” und einem Vokabeltrainer besteht. Der Preis für Diagramm 464 (Kassette) beträgt ca. 69.- DM. Die Dynamics-Programme sollen ab sofort bei vielen Computergeschäften und den Fachabteilungen einiger Warenhäuser erhältlich sein.

Markus Pisters , CPC Magazin

★ PUBLISHER: Dynamics
★ YEAR: 1985
★ CONFIG: ???
★ LANGUAGE:
★ LICENCE: COMMERCIALE
★ AUTHOR(S): ???

★ AMSTRAD CPC ★ DOWNLOAD ★

Je participe au site:
» Newfile(s) upload/Envoye de fichier(s)
★ AMSTRAD CPC ★ A voir aussi sur CPCrulez , les sujets suivants pourront vous intéresser...

Lien(s):
» Applications » Textverarbeitung Unter Cpm Plus (CPC Amstrad International)
» Applications » Graduate CP/M ROM by VORAX
» Applications » Créer ses propres programmes sous CP/M (Microstrad)
» Applications » Introduction à G.S.X (CPC Revue n°33)
» Applications » Initiation à CP/M : GSX , éllaboration d'un standard (Amstrad Magazine)
» Applications » CPMBAS (CPC Magazin)

QUE DIT LA LOI FRANÇAISE:

L'alinéa 8 de l'article L122-5 du Code de la propriété intellectuelle explique que « Lorsque l'œuvre a été divulguée, l'auteur ne peut interdire la reproduction d'une œuvre et sa représentation effectuées à des fins de conservation ou destinées à préserver les conditions de sa consultation à des fins de recherche ou détudes privées par des particuliers, dans les locaux de l'établissement et sur des terminaux dédiés par des bibliothèques accessibles au public, par des musées ou par des services d'archives, sous réserve que ceux-ci ne recherchent aucun avantage économique ou commercial ». Pas de problème donc pour nous!

CPCrulez[Content Management System] v8.7-desktop/cache
Page créée en 331 millisecondes et consultée 488 fois

L'Amstrad CPC est une machine 8 bits à base d'un Z80 à 4MHz. Le premier de la gamme fut le CPC 464 en 1984, équipé d'un lecteur de cassettes intégré il se plaçait en concurrent  du Commodore C64 beaucoup plus compliqué à utiliser et plus cher. Ce fut un réel succès et sorti cette même années le CPC 664 équipé d'un lecteur de disquettes trois pouces intégré. Sa vie fut de courte durée puisqu'en 1985 il fut remplacé par le CPC 6128 qui était plus compact, plus soigné et surtout qui avait 128Ko de RAM au lieu de 64Ko.