APPLICATIONSBUREAUTIQUE ★ ASCII-Dateiwandler ★

Dateiwandler / ASCII-Wandler (Schneider Magazin)Applications Bureautique
★ Ce texte vous est présenté dans sa version originale ★ 
 ★ This text is presented to you in its original version ★ 
 ★ Este texto se presenta en su versión original ★ 
 ★ Dieser Text wird in seiner Originalfassung präsentiert ★ 

Sinn dieses Programms ist es, bestehende ASCII-Dateien an unterschiedliche Dateiverwaltungen anzupassen, z.B. ”Adreß-Kartei”, "Lagerhaltung”. Bisher war es meist unumgänglich, die ASCII-Datei neu einzugeben, wenn man ein neues Verwaltungsprogramm mit einer anderen Maskengestaltung benutzte. Mein Programm bietet nun nach Laden der Datei in den Speicher folgende Möglichkeiten:

  • Datei umstellen, Pos. 1 nach 8, Pos. 3 nach 1 usw. (gesamte Datei auf einmal)
  • Dateneingabe pro Datensatz erweitern, von 6 auf z.B. 10 (gesamte Datei auf einmal)
  • Dateneingabe pro Datensatz kürzen, z.B. von 10 auf 6 (Einzelschritt oder gesamte Datei)
  • Dateneingaben an beliebiger Stelle trennen (Einzelschritt oder gesamte Datei)
  • Dateneingaben zusammenfügen (Einzelschritt oder gesamte Datei)
  • Dateneingaben auf beliebige Länge trimmen (gesamte Datei auf einmal)
  • Dateneingaben neu schreiben bzw. neu eingeben
  • alles wieder abspeichern
  • umschalten auf deutschen Zeichensatz
  • User-Nummern beim Einlesen und Abspeichern der Datei frei wählen
  • Sicherheitsabfragen beugen Datenverlusten vor.

Das Programm ist voll menügesteuert. Alles, was man wissen sollte, ist die Anzahl der Eingaben pro Datensatz der bestehenden Datei. Ist sie nicht bekannt, geben Sie am Anfang eine 1 ein, schauen sich die Datei an und zählen mit, wie lang ein Datensatz ist. Das Programm muß dann erneut gestartet werden. Betrachtet man aber die Masken der verschiedenen Programme, so läßt sich dort sehr leicht feststellen, wie viele Eingaben vorhanden sind, wie viele man wieder braucht und wie diese Felder aufgeteilt sind. Bei Wahl des Punktes GANZE DATEI wird automatisch der erste Datensatz nach der Bearbeitung angezeigt, und man befindet sich wieder im Grundmenü. Bei EINZEL bleiben Sie im derzeitigen Datensatz.

Friedhelm Gardemann, Schneider Magazin

★ PUBLISHER: Schneider Magazin
★ YEAR: 1988
★ CONFIG: 64K + AMSDOS
★ LANGUAGE:
★ LICENCE: LISTING
★ AUTHOR: Friedhelm Gardemann

★ AMSTRAD CPC ★ DOWNLOAD ★

File:
» Dateiwandler    (Diskettenversion  464-664-6128)    GERMANDATE: 2015-07-24
DL: 65 fois
TYPE: ZIP
SIZE: 27Ko
NOTE: 40 Cyls
.HFE: OUI

Type-in/Listing:
» ASCII-Wandler    (Schneider  Magazin)    GERMANDATE: 2020-06-13
DL: 33 fois
TYPE: ZIP
SIZE: 8Ko
NOTE: 40 Cyls
.HFE: NON

★ AMSTRAD CPC ★ A voir aussi sur CPCrulez , les sujets suivants pourront vous intéresser...

Lien(s):
» Applications » Datenrem Dateiveraltung
» Applications » Micro Agenda Deluxe (Amstrad Sinclair Ocio)
» Applications » Multidatei (CPC Amstrad International)
» Applications » Datenkompression auf dem Z80 (CPC Amstrad International)
» Applications » Dateiverwaltung CPC 464
» Applications » Agenda Electronique (Les Cahier de l'Amstrad Magazine)

CPCrulez[Content Management System] v8.7-desktop/cache
Page créée en 196 millisecondes et consultée 727 fois

L'Amstrad CPC est une machine 8 bits à base d'un Z80 à 4MHz. Le premier de la gamme fut le CPC 464 en 1984, équipé d'un lecteur de cassettes intégré il se plaçait en concurrent  du Commodore C64 beaucoup plus compliqué à utiliser et plus cher. Ce fut un réel succès et sorti cette même années le CPC 664 équipé d'un lecteur de disquettes trois pouces intégré. Sa vie fut de courte durée puisqu'en 1985 il fut remplacé par le CPC 6128 qui était plus compact, plus soigné et surtout qui avait 128Ko de RAM au lieu de 64Ko.