★ AMSTRAD CPC ★ GAMESLIST ★ ZASTERMANN (c) CPC AMSTRAD INTERNATIONAL/RATZ FATZ SOFT ★

CPC AMSTRAD INTERNATIONAL
★ Ce texte vous est présenté dans sa version originale ★ 
 ★ This text is presented to you in its original version ★ 
 ★ Este texto se presenta en su versión original ★ 
 ★ Dieser Text wird in seiner Originalfassung präsentiert ★ 

Stellen Sie nach Ablauf des Vorspanns mit den Cursortasten (oben/unten) den Zeiger auf den gewünschten Schwierigkeitsgrad.

Nach Drücken der Taste "COPY", erfolgt die Abfrage: "Wollen Sie ein Labyrinth laden?":

Ein Labyrinth können Sie nur laden, wenn Sie bereits einen Durchlauf mit dem Programm »Zastermann« gespielt und das dabei vom Programm erzeugte Labyrinth abgespeichert haben.

Nach der Abfrage: "Wollen Sie ein Labyrinth laden ?" (J/N) entsprechende Taste drücken, und den vorher vergebenen Namen des gewünschten Labyrinths eingeben. Nach der Eingabe J wird das gewünschte Labyrinth aufgerufen. Bei Eingabe N baut das Programm von sich aus ein neues Labyrinth auf.

Der Zastermann erscheint nun in der linken oberen Ecke des Spielfeldes. Jetzt können Sie ihn mit den Cursortasten oder mit dem Joystick zu den einzelnen Geldstücken steuern. Bis jetzt ist wohl alles gut gegangen! Aber nun beginnen die Probleme:

1. Sie können die im Labyrinth verborgenen Geldstücke nicht sehen! Dafür müssen Sie auf das kleine, neben dem Spielfeld angeordnete Fenster achten, denn hier sehen Sie die Positionen der einzelnen Geldstücke. Ebenso können Sie hier Zastermann als kleinen blinkenden Punkt sehen. Dummerweise ist das Labyrinth nicht zu erkennen.

2. Gelegentlich sind einzelne Geldstücke vom Labyrinth so eingeschlossen, daß Zastermann sie nicht erreichen kann, ohne sein Leben zu verlieren.

In diesem Fall hat er zwei Möglichkeiten:

a) Er kann die Wand mit "Enter" oder mit "Fire" sprengen (allerdings nur in Laufrichtung).

b) Er kann die Wand überspringen (aber auch hier wiederum nur in Laufrichtung). Benutzen Sie hierzu die "SPACE-Taste".

Achtung: Sie haben nur 7 Sprünge und 7 Schüsse.

3. Zastermann läuft immer von alleine in der gewünschten . Richtung weiter. Sie müssen also ständig gegenlenken.

Am Ende des Spiels erfolgt die Abfrage: "Wollen Sie das Labyrinth abspeichern?" (J/N). Bei Eingabe von (J), Angabe des Dateinamens nicht vergessen. Sonst geben Sie ein (N) ein.

Hinweis: Speichern Sie ein Labyrinth auf Kassette ab, so drücken Sie ohne Aufforderung REC. und PLAY oder laden nur mit Play, da das Programm die entsprechende Aufforderung unterdrückt.

CPCAI

 

ZASTERMANN
(c) CPC AMSTRAD INTERNATIONAL , RATZ FATZ SOFT

AUTEUR: Volker Schrödter

★ YEAR: 1985
★ LANGUAGE:
★ GENRE: INGAME MODE 1 , BASIC

★ AMSTRAD CPC ★ DOWNLOAD ★

Type-in/Listing:
» ZASTERMANN    GERMANDATE: 2013-08-30
DL: 64 fois
TYPE: ZIP
SIZE: 27Ko
NOTE: 40 Cyls
.HFE: OUI

Je participe au site:
» Newfile(s) upload/Envoye de fichier(s)

QUE DIT LA LOI FRANÇAISE:

L'alinéa 8 de l'article L122-5 du Code de la propriété intellectuelle explique que « Lorsque l'œuvre a été divulguée, l'auteur ne peut interdire la reproduction d'une œuvre et sa représentation effectuées à des fins de conservation ou destinées à préserver les conditions de sa consultation à des fins de recherche ou détudes privées par des particuliers, dans les locaux de l'établissement et sur des terminaux dédiés par des bibliothèques accessibles au public, par des musées ou par des services d'archives, sous réserve que ceux-ci ne recherchent aucun avantage économique ou commercial ». Pas de problème donc pour nous!

CPCrulez[Content Management System] v8.7-desktop/cache
Page créée en 079 millisecondes et consultée 556 fois

L'Amstrad CPC est une machine 8 bits à base d'un Z80 à 4MHz. Le premier de la gamme fut le CPC 464 en 1984, équipé d'un lecteur de cassettes intégré il se plaçait en concurrent  du Commodore C64 beaucoup plus compliqué à utiliser et plus cher. Ce fut un réel succès et sorti cette même années le CPC 664 équipé d'un lecteur de disquettes trois pouces intégré. Sa vie fut de courte durée puisqu'en 1985 il fut remplacé par le CPC 6128 qui était plus compact, plus soigné et surtout qui avait 128Ko de RAM au lieu de 64Ko.