★ AMSTRAD CPC ★ GAMESLIST ★ HUBSCHRAUBERFLUGSIMULATOR (c) CPC AMSTRAD INTERNATIONAL ★

CPC AMSTRAD INTERNATIONAL
★ Ce texte vous est présenté dans sa version originale ★ 
 ★ This text is presented to you in its original version ★ 
 ★ Este texto se presenta en su versión original ★ 
 ★ Dieser Text wird in seiner Originalfassung präsentiert ★ 

Wollten Sie schon immer einmal wie weiland Stringfellow Hawke im Film "Airwolf' einen Kampfeinsatz mit einem Hubschrauber fliegen?

Dann scheiterte dieses Vorhaben bestimmt zum einen an der Tatsache, daß Hubschrauber ziemlich teuer, und zum anderen daran, daß Kampfeinsätze über Bundesdeutschem Gebiet illegal sind und empfindliche Geldbußen nach sich ziehen können.

Da Sie jedoch diesen Text lesen, kann man davon ausgehen, daß Sie der glückliche Besitzer eines CPC's sind. Ein CPC ist ein Gerät, das so ziemlich alles kann und Ihnen natürlich auch die Möglichkeit bietet, einmal hupend und schraubend in die Lüfte zu steigen. Alles, was Sie dazu benötigen, ist das nachfolgende Listing und halt Ihren CPC.

Nachdem Sie das Programm gestartet haben, gelangen Sie zunächst einmal ins Hauptmenue, in dem Sie einen Spielmodus wählen können.

Haben Sie sich für einen Level entschieden, so wird das Cockpit des Hubschraubers aulgebaut. Das Cockpit bietet eine Menge Instrumente sowie einen Ausblick auf die Landschaft.

Von dieser Landschaft ist im Moment, außer dem Horizont, noch nichts zu sehen, was sich allerdings im Spielverlauf noch ändern wird.

Unterhalb der Windschutzscheibe befindet sich der Kontrollmonitor, der Ihnen Auskunft über die Wetterlage gibt. Je schlechter das Wetter, um so heftiger die Seitenwinde. Zum Starten ziehen Sic den Joystick nach hinten und bewegen sich auf FLY LEVEL 4. Nun können Sie mit den Cursortasten bis auf 400 KM/H beschleunigen und Ihren Einsatz erledigen. Gesteuert wird mit Joystick:

HOCH, RUNTER, RECHTS, LINKS und MG FEUERN.

Mit den Cursortasten:

PFEIL HOCH = Geschwindigkeit erhöhen
PFEIL RUNTER = Geschwindigkeit verringern
COPY-TASTE = Mini-Raketen abfeuern (max. 6 Stck.)

Folgende Instrumente stehen Ihnen zur Verfügung:

NAVI = künstlicher Horizont
TIMER = Flugzeituhr
FUEL = Tankanzeige
MUNI = Munition
FLY LEVEL = Flughöhe
ROT. = Rotorumdrehungen
KM/H = Geschwindigkeit

Tips zum Landen:

Bringen Sie den Hubschrauber in waagerechte Fluglage, senken Sie die Geschwindigkeit auf 0 und gehen Sie auf FLY LEVEL 0.

War die Tankanzeige auf unter 1500 Liter gerutscht, so werden Sie neu betankt.

Durch Drücken von Space und Joystick nach hinten, können Sie die Rotordrehzahl absenken.

Zum erneuten Starten drücken Sie den Joystick nach vorn,

bis Sie auf 510 Umdrehungen sind.

GUTEN FLUG!!

CPCAI

HUBSCHRAUBERFLUGSIMULATOR
(c) CPC AMSTRAD INTERNATIONAL

AUTEUR: Michael Kneip

★ YEAR: 1986
★ LANGUAGE:
★ GENRE: BASIC
★ LICENCE: LISTING

★ AMSTRAD CPC ★ DOWNLOAD ★

Type-in/Listing:
» Hubschrauberflugsimulator    (CPC  Amstrad  International)    GERMANDATE: 2020-05-01
DL: 31 fois
TYPE: ZIP
SIZE: 8Ko
NOTE: 40 Cyls
.HFE: NON

Je participe au site:
» Newfile(s) upload/Envoye de fichier(s)

QUE DIT LA LOI FRANÇAISE:

L'alinéa 8 de l'article L122-5 du Code de la propriété intellectuelle explique que « Lorsque l'œuvre a été divulguée, l'auteur ne peut interdire la reproduction d'une œuvre et sa représentation effectuées à des fins de conservation ou destinées à préserver les conditions de sa consultation à des fins de recherche ou détudes privées par des particuliers, dans les locaux de l'établissement et sur des terminaux dédiés par des bibliothèques accessibles au public, par des musées ou par des services d'archives, sous réserve que ceux-ci ne recherchent aucun avantage économique ou commercial ». Pas de problème donc pour nous!

CPCrulez[Content Management System] v8.7-desktop/cache
Page créée en 785 millisecondes et consultée 643 fois

L'Amstrad CPC est une machine 8 bits à base d'un Z80 à 4MHz. Le premier de la gamme fut le CPC 464 en 1984, équipé d'un lecteur de cassettes intégré il se plaçait en concurrent  du Commodore C64 beaucoup plus compliqué à utiliser et plus cher. Ce fut un réel succès et sorti cette même années le CPC 664 équipé d'un lecteur de disquettes trois pouces intégré. Sa vie fut de courte durée puisqu'en 1985 il fut remplacé par le CPC 6128 qui était plus compact, plus soigné et surtout qui avait 128Ko de RAM au lieu de 64Ko.