★ AMSTRAD CPC ★ GAMESLIST ★ HERBERT'S LITTLE HELPER (c) CPC AMSTRAD INTERNATIONAL ★

CPC Amstrad International)
★ Ce texte vous est présenté dans sa version originale ★ 
 ★ This text is presented to you in its original version ★ 
 ★ Este texto se presenta en su versión original ★ 
 ★ Dieser Text wird in seiner Originalfassung präsentiert ★ 

Ein Heinzelmännchen hat's nicht leicht

Als Absolvent der Heinzelmännchenschule kommen Sie Herbert gerade recht. Da er wieder einmal den ganzen Tag herumgeträumt hat, müssen Sie ihm jetzt unter die Arme greifen. Versuchen Sie innerhalb kürzester Zeit ihm und seinen Freunden ein lukullisches Mahl zu bereiten.

Das Programm wird mit dem Joystick gesteuert, wobei es auf jeden Fall sinnvoll ist, für das Spiel einen Farbmonitor zu benutzen, da sonst die verschiedenen Farben kaum zu unterscheiden sind.

Nach dem Starten des Spiels kann man aus drei Menüpunkten wählen:

  • Bei Anwahl des ersten Punkts erfahren Sie mehr über die Vorgeschichte des Spiels.
  • Der zweite Punkt, der auch mit dem Feuerknopf angewählt werden kann, startet das Spiel.

Hier sehen Sie einen Ausschnitt der Küche in einer Seitenansicht.

Zu Anfang des Spiels befindet sich die Spielerfigur in der linken oberen Ecke und stellt ein Heinzelmännchen in einer fliegenden Tasse dar. Die Aufgabe des Spielers besteht darin, Zutaten aulzusammeln und in den (roten) Kochtopf zu werfen. Die Zutaten findet der Spieler unter grauen Käseglocken mit der Aufschrift HIER. Um eine Zutat aufzunehmen, plaziert der Spieler seine Figur auf der Aufschrift und betätigt die Leertaste. Um eine Zutat wieder wegzuwerfen. genügt es, die Leertaste noch einmal zu betätigen. Befindet man sich dabei über dem Kochtopf, so fliegt die Zutat hinein, andernfalls verschwindet sie einfach.

Auch Kochen will gelernt sein

Man kann immer nur eine Zutat tragen. Was man gerade trägt, erkennt man an dem Symbol in der Statuszeile neben dem Wort CARRY. Rechts daneben sieht man sieben weitere Symbole, die anzeigen, welche Zutat noch in den Kochtopf gehört, dabei kann es Vorkommen, daß von einer Sorte mehrere hineingehören. Ein rotes Kreuz auf blauem Grund bedeutet, daß man nichts trägt beziehungsweise, daß von dieser Zutat schon genug im Kochtopf ist.

Ein Level ist beendet, wenn alle sieben Symbole nur noch Kreuze darstellen. Von Level zu Level wird die Anzahl der Räume, die Vielfalt der Zutaten, die Anzahl und Aggressivität der Gegner größer. Mit einem Druck auf den Feuerknopf feuert man einen Schuß ab, jedoch läßt sich nicht jeder Gegner abschießen und zudem ist die Schußanzahl begrenzt. Unter dem Wasserhahn kann man Munition nachtanken. Die aktuelle Anzahl erkennt man in der Statuszeile unter dem Wort SHOOTS. DISH zeigt an, in welchem Level man sich befindet, SCORE den aktuellen und HISCORE gibt den höchsten Punktestand an. TIME gibt bekannt, wieviel Zeit einem noch bleibt, den Level zu vollenden. Ist man zu langsam oder berührt man einen Gegner, verliert man eines seiner Leben. Das man mit seinen Leben nicht aaßen soll, muß Ihnen von Anfang an klar sein. Insgesamt haben Sie als Heinzelmännchen nämlich auch nur drei Leben.

  • Wählt man den dritten Punkt im Hauptmenü an, so hat man die fünf höchsten Punktezahlen auf einen Blick.

Auf die Schnelle

Zu dem Spiel gehören folgende Dateien, die Sie beim Umkopieren auf die Diskette Ihrer Wahl unbedingt berücksichtigen müssen:

Starter.bas: der Basiclader des Spiels program.bin: das Hauptprogramm;
Start: 27000, Länge: 13430 daten.bin: die Grafik; Start: 1000. Länge: 12800
dishes.bin: das Spielfeld (die Küche); Start: 13900, Länge: 10774
sprhaupt.: Der Sourcecode des Programms, bei dessen Assemblierung noch zwei Programmteile nachgeladen werden.
sprteil1.: Erster Teil
sprteil2.: Zweiter Teil

Matthias Fink/rs, CPCAI

Wie jeden Monat können Sie dieses I Programm nicht dem Heft, sondern nur der DATABOX-Diskette entnehmen. Neben dem lauffahigen Programm finden Sie auf der Diskette auch den Assembler-Quellcode.

HERBERT'S LITTLE HELPER
(c) CPC AMSTRAD INTERNATIONAL

Author: Matthias Fink

★ YEARE: 1989 , 1991
★ LANGUAGE:
★ GENRE: INGAME MODE 0 , ARCADE , PLATES-FORMES

★ AMSTRAD CPC ★ DOWNLOAD ★

Type-in/Listing:
» Herbert  s  Little  Helper    (CPC  Amstrad  International)    GERMANDATE: 2013-08-30
DL: 49 fois
TYPE: ZIP
SIZE: 48Ko
NOTE: 40 Cyls
.HFE: OUI

Je participe au site:
» Newfile(s) upload/Envoye de fichier(s)

QUE DIT LA LOI FRANÇAISE:

L'alinéa 8 de l'article L122-5 du Code de la propriété intellectuelle explique que « Lorsque l'œuvre a été divulguée, l'auteur ne peut interdire la reproduction d'une œuvre et sa représentation effectuées à des fins de conservation ou destinées à préserver les conditions de sa consultation à des fins de recherche ou détudes privées par des particuliers, dans les locaux de l'établissement et sur des terminaux dédiés par des bibliothèques accessibles au public, par des musées ou par des services d'archives, sous réserve que ceux-ci ne recherchent aucun avantage économique ou commercial ». Pas de problème donc pour nous!

CPCrulez[Content Management System] v8.7-desktop/cache
Page créée en 075 millisecondes et consultée 946 fois

L'Amstrad CPC est une machine 8 bits à base d'un Z80 à 4MHz. Le premier de la gamme fut le CPC 464 en 1984, équipé d'un lecteur de cassettes intégré il se plaçait en concurrent  du Commodore C64 beaucoup plus compliqué à utiliser et plus cher. Ce fut un réel succès et sorti cette même années le CPC 664 équipé d'un lecteur de disquettes trois pouces intégré. Sa vie fut de courte durée puisqu'en 1985 il fut remplacé par le CPC 6128 qui était plus compact, plus soigné et surtout qui avait 128Ko de RAM au lieu de 64Ko.