★ AMSTRAD CPC ★ GAMESLIST ★ EMERGENCY (c) CPC AMSTRAD INTERNATIONAL ★

CPC Amstrad International
★ Ce texte vous est présenté dans sa version originale ★ 
 ★ This text is presented to you in its original version ★ 
 ★ Este texto se presenta en su versión original ★ 
 ★ Dieser Text wird in seiner Originalfassung präsentiert ★ 

!!!!ALARM!!!! Sie als Kapitän des Raumschiffs ENTERPRISE bekommen gerade die Meldung, daß beim Erforschen der gebirgigen Obeifläche des noch relativ unbekannten Planeten PROXIMA 4-712Y ein Meteorit den Treibstofftank beschädigt hat. Es gibt nur einen Ausweg - eine geeignete Landebahn 7.u finden, bevor der Tank völlig ausläuft. Doch unglücklicherweise reicht der Treibstoff nur noch bis zu einer verlassenen Ruinenstadt.

Ihre Aufgabe ist es nun, mit Bomben gezielt die Gebäude der Stadt zu zerstören, um sich eine Landebahn zu schaffen. Dabei fliegt Ihr Raumschiff von links nach rechts über den Bildschirm und verliert ständig an Höhe. Mil der <SPACE>-TASTE können Sie unbegrenzt Bomben abwerfen, aber immer nur eine! Es ist ratsam, immer die höchsten Gebäude zu bombardieren. sonst kommt es unweigerlich zur Kollision. Sind Sie sicher gelandet, kommt der nächste Level, aber mit dem Unterschied, daß Ihr Raumschiff noch schneller sinkt. Dieses Geschicklichkeitsspiel können Sic auf allen CPCs spielen.

Mike Hesser/jg , CPCAI

EMERGENCY
(c) CPC AMSTRAD INTERNATIONAL

Author: Mike Hesser

★ YEAR: 1991
★ LANGUAGE:
★ GENRE: INGAME MODE 0 , ARCADE , 1K , BASIC
★ LiCENCE: LISTING

★ AMSTRAD CPC ★ DOWNLOAD ★

Type-in/Listing:
» Emergency    (CPC  Amstrad  International)    ENGLISHDATE: 2018-07-19
DL: 64 fois
TYPE: ZIP
SIZE: 4Ko
NOTE: Uploaded by CPCLOV ; Extended DSK/40 Cyls
.HFE: NON

CPCrulez[Content Management System] v8.7-desktop/c
Page créée en 169 millisecondes et consultée 491 fois

L'Amstrad CPC est une machine 8 bits à base d'un Z80 à 4MHz. Le premier de la gamme fut le CPC 464 en 1984, équipé d'un lecteur de cassettes intégré il se plaçait en concurrent  du Commodore C64 beaucoup plus compliqué à utiliser et plus cher. Ce fut un réel succès et sorti cette même années le CPC 664 équipé d'un lecteur de disquettes trois pouces intégré. Sa vie fut de courte durée puisqu'en 1985 il fut remplacé par le CPC 6128 qui était plus compact, plus soigné et surtout qui avait 128Ko de RAM au lieu de 64Ko.