★ AMSTRAD CPC ★ GAMESLIST ★ BALLONZAEHLEN (c) CPC AMSTRAD INTERNATIONAL ★

CPC AMSTRAD INTERNATIONAL
★ Ce texte vous est présenté dans sa version originale ★ 
 ★ This text is presented to you in its original version ★ 
 ★ Este texto se presenta en su versión original ★ 
 ★ Dieser Text wird in seiner Originalfassung präsentiert ★ 

Zielgruppe des folgenden Programmes sind Kinder ab etwa 5 Jahren, die bis 8 zählen können und die zugehörigen Ziffern kennen. Zweck des Spieles ist es, die Anzahl der gleichfarbigen Ballons richtig einzugeben. Die Bedienungsanleitung sollte den kleinen Teilnehmern vorgelesen werden, hier sind auch eventuelle Fragen zu klären. Farbenzahl und Höchstzahl je Farbe werden anschließend in kindgerechter Form abgefragt. Sodann erscheint das Spielfeld mit den bunten Ballons in der oberen Bildschirmhälfte, darunter befindet sich das Abfragefenster mit dem Ballon in der ersten Farbe und den in Frage kommenden Zahlen. Ich habe mir lange überlegt, wie die Rückmeldungen aussehen sollen, und nach einigen Testversionen haben sich meine Kinder für folgende Lösung ausgesprochen: Richtige Antworten werden mit einer Blume in der aktuellen Ballonfarbe belohnt, bei falschen Eingaben erfolgt ein Piepston und der CPC verbleibt

bei der Farbe. Es ist nicht ausgeschlossen, daß Spieler anfangs per Zufall suchen, aber die Belohnungsblumen motivieren sehr schnell zur zielgerechten Eingabe. Und wem diese Lösung nicht entspricht, der kann diese Stellen umschreiben, das Programm ist auschließlich in Basic geschrieben und durch Kommentarzeilen gegliedert. Sobald alle Blumen erreicht wurden, erklingt als Gewinnmelodie »Barcarole« aus der Oper »Hoffmanns Erzählungen«. Wer Lust hat, kann diesen Teil mit ENT und ENV-Kurven noch verfeinern. Überhaupt würde ich mich sehr über Rückmeldungen bei Verbesserungen freuen, denn ich selbst lerne auch immer noch hinzu.

Wer die Veröffentlichungen in Computerzeitschriften verfolgt, der findet eine riesige Anzahl Programme für Erwachsene und Jugendliche, wenig Auswahl für Schulkinder, und fast keine Software für Vorschulkinder. Ich kenne die Einwände einiger Pädagogen, man solle Kinder absolut vom Computer fernhalten; andererseits steht in vielen Familien ein CPC, und es ist unausweichlich, daß auch kleine Kinder damit spielen wollen. Hier sehe ich unsere Aufgabe darin, mit sinnvollen und lernwirksamen Spielen die richtige Bahn zu weisen. Wenn dann noch Erwachsene mit dem Kind gemeinsam vor dem Bildschirm sitzen, dürfte auch die oft zitierte Gefahr der Vereinsamung gebannt sein - ich habe die Erfahrung gemacht, daß sich dabei eine Menge Ansatzpunkte für anregende Gespräche ergeben. Und jedes normale Kind wird nach spätestens 20 Minuten ein anderes Spiel vorschlagen - dann sollten Vater oder Mutter ruhig den CPC ausschalten und beim Legobauen usw. mithelfen. Und nun wünsche ich allen Teilnehmern viel Spaß und hoffe, daß bald noch mehr Software für diese Altersstufe entwickelt und veröffentlicht wird.

CPCAI

 

BALLONZAEHLEN
(c) CPC AMSTRAD INTERNATIONAL

AUTEUR: Berthold Freier

★ YEAR: 1987
★ LANGUAGE:
★ GENRE: BASIC

★ AMSTRAD CPC ★ DOWNLOAD ★

Je participe au site:
» Newfile(s) upload/Envoye de fichier(s)

QUE DIT LA LOI FRANÇAISE:

L'alinéa 8 de l'article L122-5 du Code de la propriété intellectuelle explique que « Lorsque l'œuvre a été divulguée, l'auteur ne peut interdire la reproduction d'une œuvre et sa représentation effectuées à des fins de conservation ou destinées à préserver les conditions de sa consultation à des fins de recherche ou détudes privées par des particuliers, dans les locaux de l'établissement et sur des terminaux dédiés par des bibliothèques accessibles au public, par des musées ou par des services d'archives, sous réserve que ceux-ci ne recherchent aucun avantage économique ou commercial ». Pas de problème donc pour nous!

CPCrulez[Content Management System] v8.7-desktop/cache
Page créée en 086 millisecondes et consultée 477 fois

L'Amstrad CPC est une machine 8 bits à base d'un Z80 à 4MHz. Le premier de la gamme fut le CPC 464 en 1984, équipé d'un lecteur de cassettes intégré il se plaçait en concurrent  du Commodore C64 beaucoup plus compliqué à utiliser et plus cher. Ce fut un réel succès et sorti cette même années le CPC 664 équipé d'un lecteur de disquettes trois pouces intégré. Sa vie fut de courte durée puisqu'en 1985 il fut remplacé par le CPC 6128 qui était plus compact, plus soigné et surtout qui avait 128Ko de RAM au lieu de 64Ko.