GAMESSALONS ★ LET 85 in London ein voller Erfolg ★

Let 85|CPC Amstrad International)Games Salons
 ★ Ce texte vous est présenté dans sa version originale ★ 
 ★ This text is presented to you in its original version ★ 
 ★ Este texto se le presenta en su versión original ★ 
 ★ Dieser Text wird in seiner ursprünglichen Fassung Ihnen präsentiert ★ 

Vom 17.-19. Februar richteten sich alle Augen nach England, genauer gesagt London. Anlaß war die zweite LET-Show, Englands größte und bedeutendste Software-Ausstellung für den Fachhandel. Privaten Anwendern war der Zutritt allerdings verwehrt. Ihre CPC International war für Sie dabei. Hier unser Stimmungsbericht:

Da dieses Programm jedoch sehr komplex ist, haben wir uns entschlossen, es in zwei Teilen, nämlich in dieser und der nächsten Ausgabe von CPC International, zu veröffentlichen. Wenn Sie das Listing auf den Seiten 36 bis 38 in Ihren Schneider Computer eingegeben haben, steht Ihnen dennoch ein lauffähiges Adress-verwaltungsprogramm zur Verfügung. Sie können bereits Adressen eingeben, ändern, suchen und auch wieder löschen.

Nicht möglich mit diesem Teil des Listings sind die Punkte Ausdrucken, Speichern, Laden und Sortieren. Dieses wird erst durch den zweiten Teil, der im nächsten Heft abgedruckt wird, machbar.

An dieser Stelle möchten wir Sie, lieber Leser, dazu anregen, selbst einmal zu versuchen, das Programm zu vervollständigen. Besonders gelungene und gute Lösungen können Sie uns zusenden. So ist es möglich, daß auch andere User von Ihrem Ergebnis profitieren.

LET'85 in der riesigen Olympia-2 Halle von London, das bedeutet, Software über Software. Im großen und ganzen war wirklich nur Software zu sehen, vereinzelt wurde auch einiges Zubehör angeboten. Das Spektrum der angebotenen Programme war deutlich auf den Unterhaltungsbereich abgestellt, vorrangig wurde Software für Spiele-Freaks gezeigt.

Die LET ist schon eine feste Größe, nicht nur für die englischen Händler, geworden. Vieie orderten bereits für die kommenden Monate ihre Einkäufe. Es wird eine Menge neuer Software geben, auch für den Schneider CPC 464, der ja in England sehr erfolgreich unter der Bezeichnung Amstrad vertrieben wird. Die Software-Hersteller haben sich wirklich etwas einfallen lassen und werden 1985 mit einigen Überraschungen aufwarten. Nicht nur die erfolgreichen Com-modore, Atari- und BBC-Programme des Jahres 1984 wie Hunchback, Survivor, Pipeline und Ghostbusters wird es bald für den CPC 464 geben, sondern eine Fülle von neuen Schneider-Programmen. Bekannte Software-Häuser wie Anirog (Flight Path 737), Task Set (Jammin') und Artic (3-D Combat Zone) folgen immer mehr dem Trend, Computerspiele für verschiedene Systeme anzubieten. Sollte ein Programm erfolgreich werden, kommen so alle Computer-Fans schnellstens in den Genuß dieser Software. Die Spieler können sich schon jetzt die Hände reiben!

Natürlich konnte man neben den Spielen auch Anwenderprogramme sehen. Hier fiel uns zunächst das Angebot von HISOFT auf, die mit PASCAL, einem Zeichengenerator, einem Compiler und Assembler für den CPC 464 angetreten waren. Diese Programme waren bereits als Spectrum-Version sehr erfolgreich. Von Database Software haben wir das Programm Mini-Office mitgebracht. Eine ausführliche Review dieses Programmes finden Sie in diesem Heft. Für uns keineswegs überraschend wurden daneben sehr viele Lernprogramme, überhaupt Software für Kinder, angeboten.
Der CPC 464 hat in England (wir berichteten) ernsthafte Ambitionen, als Schul- bzw. kompakter Lern-Computer dem BBC (Acorn) den Rang abzulaufen. Ein weiterer Schwerpunkt kristallisierte sich mit den angebotenen Abenteuer-Programmen heraus. Die sogenannten Adventures sind Text/Grafik-Abenteuer, die Konzentration, Phantasie und Logik vom Spieler verlangen. So wird es bald weitere, aufregende Abenteuer mit faszinierender Grafik für den CPC geben. Unter anderem sind dies ZORAKK von Icon-Software, Catacombs und Soul Gern of Martek von Anirog, Je-wels of Babylon von Interceptor und viele andere mehr.

Wir haben für Sie jede Menge neueste Software und Zubehör aus England mitgebracht, die wir Ihnen in unseren nächsten Ausgaben vorstellen werden.

Was aber gab es an Zubehör für den Schneider CPC?
Nun, da waren einige tolle Dinge zu sehen, die sich aber in der großen Software-Masse regelrecht verloren. Die Zubehör-Firma dk'tronics zeigte einen Lightpen für den CPC, der, entgegen einigen anderen Versionen, auch wirklich funktioniert. Der Sprachsynthesizer fand ebenfalls großen Anklang. Der Messe-Stand von dk'tronics fiel allein durch reges Besucherinteresse ins Auge.

Abschließend läßt sich sagen, auch die LET 85 war großartig organisiert und ein voller Erfolg. Für das Jahr 1985 werden gute Umsätze prophezeit, einen Teil hiervon wird sich der CPC 464 sichern können.

Für keinen anderen Computer laufen derzeit die Software-Produktionen so auf Hochtouren, den Sinclair- und BBC-Computern hat er längst den Rang abgelaufen!

CPCAI 8504

CPCrulez[Content Management System] v8.75-desktop/c
Page créée en 034 millisecondes et consultée 665 fois

L'Amstrad CPC est une machine 8 bits à base d'un Z80 à 4MHz. Le premier de la gamme fut le CPC 464 en 1984, équipé d'un lecteur de cassettes intégré il se plaçait en concurrent  du Commodore C64 beaucoup plus compliqué à utiliser et plus cher. Ce fut un réel succès et sorti cette même années le CPC 664 équipé d'un lecteur de disquettes trois pouces intégré. Sa vie fut de courte durée puisqu'en 1985 il fut remplacé par le CPC 6128 qui était plus compact, plus soigné et surtout qui avait 128Ko de RAM au lieu de 64Ko.