★ AMSTRAD CPC ★ GAMESLIST ★ FROGGIT (c) HAPPY COMPUTER ★

Happy Computer
 ★ Ce texte vous est présenté dans sa version originale ★ 
 ★ This text is presented to you in its original version ★ 
 ★ Este texto se le presenta en su versión original ★ 
 ★ Dieser Text wird in seiner ursprünglichen Fassung Ihnen präsentiert ★ 

Sei kein Frosch

Ein schnelles Actionspiel mit Fröschen, Fliegen, Käfern und Bomben fehlt sicher auch in Ihrer Sammlung noch. Tippen Sie unser Listing des Monats »Froggit« ab und füllen Sie diese Lücke mit dem vergnüglichen Abenteuer.

Froggit ist ein ganz außergewöhnlicher kleiner Frosch, der bei seinen Exkursionen unter die Erdoberfläche alle Fliegen und Käfer fressen muß, damit Sie das heißbegehrte nächste Level erreichen. Die Hfghpwrks, Froggits Todfeinde, sowie herabfallende und explodierende Bomben machen seine Aufgabe jedoch nicht leicht. Er kann die Bomben aber auch unterhöhlen, um sie seinen Feinden zur Falle zu machen.

Für Abwechslung und wildes Spielgeschehen ist gesorgt, schließlich tummeln sich in höheren Schwierigkeitsgraden bis zu 60 Shapes auf dem Bildschirm. Trotzdem bleibt die Bewegung dieser bunten Spielfiguren, dank aufwendiger Programmierung in Maschinensprache (unter Nutzung der Interrupt-Technik), stets absolut flimmerfrei. Ein weiterer Leckerbissen sind die Bildüberblendungen — man muß sie einfach einmal gesehen haben. Der Basic-Lader für die knapp 7 KByte puren Maschinencode ist aufgrund seiner Länge auf zwei Teile gesplittet (Listing 1 und 2). Nach Ihrer Eingabe speichern Sie beide Teile sicherheitshalber vor dem ersten Probelauf. Jeder von ihnen speichert eine Binärdatei (»FROGGIT1.BIN« und »FROGGIT2.BIN«), Beide Dateien lädt das kleine Ladeprogramm aus Listing 3 und startet anschließend das Spiel.

Und was hat es mit Listing 4 auf sich? Nun, das ist quasi noch ein kleiner Bonus als Belohnung fürs Abtippen. Es enthält nämlich eine Art Editor, mit dessen Hilfe Sie die Parameter und somit den Schwierigkeitsgrad jedes einzelnen Levels einstellen können. Die INPUT-Anweisun-gen erklären den Ablauf und die Arbeitsweise.

(Christian Stredicke/ja) , Happy Computer

FROGGIT
(c) HAPPY COMPUTER

AUTHOR: Christian Stredicke

★ LIZENZ: LISTING
★ JAHR: 1987
★ SPRACHE:
★ GENRE: INGAME MODE 0 , ARCADE

★ AMSTRAD CPC ★ DOWNLOAD ★

Game (NON Commercial/Freeware/Shareware):
» Froggit__ENGLISHDATE: 2013-08-30
DL: 32 fois
TYPE: ZIP
SIZE: 25Ko
NOTE:
.HFE: OUI

QUE DIT LA LOI FRANÇAISE:

L'alinéa 8 de l'article L122-5 du Code de la propriété intellectuelle explique que « Lorsque l'œuvre a été divulguée, l'auteur ne peut interdire la reproduction d'une œuvre et sa représentation effectuées à des fins de conservation ou destinées à préserver les conditions de sa consultation à des fins de recherche ou détudes privées par des particuliers, dans les locaux de l'établissement et sur des terminaux dédiés par des bibliothèques accessibles au public, par des musées ou par des services d'archives, sous réserve que ceux-ci ne recherchent aucun avantage économique ou commercial ». Pas de problème donc pour nous!

CPCrulez[Content Management System] v8.75-desktop/c
Page créée en 952 millisecondes et consultée 519 fois

L'Amstrad CPC est une machine 8 bits à base d'un Z80 à 4MHz. Le premier de la gamme fut le CPC 464 en 1984, équipé d'un lecteur de cassettes intégré il se plaçait en concurrent  du Commodore C64 beaucoup plus compliqué à utiliser et plus cher. Ce fut un réel succès et sorti cette même années le CPC 664 équipé d'un lecteur de disquettes trois pouces intégré. Sa vie fut de courte durée puisqu'en 1985 il fut remplacé par le CPC 6128 qui était plus compact, plus soigné et surtout qui avait 128Ko de RAM au lieu de 64Ko.